Leadership & Karriere Von Podcast bis Talks: Hier bekommt ihr wertvollen Input in Sachen Design

Von Podcast bis Talks: Hier bekommt ihr wertvollen Input in Sachen Design

„Das Design sollte das Produkt sozusagen zum Sprechen bringen.“ hat der Designer Dieter Rams in „Die leise Ordnung der Dinge“ geschrieben. Der erste Schritt ist also, selbst das Sprechen als Mittel zur Kommunikation zu lernen. Erst dann kann man dafür sorgen, dass es auch andere verstehen.

Neben Dieter Rams gibt es zahlreiche Designer:innen, die beeindruckende Werke geschaffen und grandiose Arbeit geleistet haben. Wenn man so auf die Design-Geschichte zurückblickt, kommt man oft aus dem Staunen gar nicht mehr raus.

Trotzdem ist es nie zu spät, um etwas Neues zu beginnen. Interessiert man sich also für Design und möchte sich weiterbilden – ganz gleich, ob beruflich oder privat – gibt es tolle Möglichkeiten. Man muss nicht unbedingt ein Studium absolvieren, kann man aber. Daneben gibt es auch Online-Angebote, die für jedes Level und jedes Interessensgebiet wertvollen Input bieten.

Wir haben euch mal die wichtigsten und interessantesten Formate und Angebote zusammengesucht.

1 / 13
2 / 13
3 / 13
4 / 13
5 / 13
6 / 13
7 / 13
8 / 13
9 / 13
10 / 13
11 / 13
12 / 13
13 / 13

Das könnte dich auch interessieren

Top-Konten: Business Punk kürt die besten Produkte für Einzelunternehmer*innen, Unternehmen in Gründung und GmbHs Leadership & Karriere
Top-Konten: Business Punk kürt die besten Produkte für Einzelunternehmer*innen, Unternehmen in Gründung und GmbHs
Konkurrenzdenken? No Way! ooia und The Female Company zeigen, wie man erfolgreich zusammenarbeitet Leadership & Karriere
Konkurrenzdenken? No Way! ooia und The Female Company zeigen, wie man erfolgreich zusammenarbeitet
Jan Frodeno: „Ich hatte nie das Verlangen nach Absicherung“ Leadership & Karriere
Jan Frodeno: „Ich hatte nie das Verlangen nach Absicherung“