Innovation & Future 5 Dinge, die Angestellte vom nächsten digitalen Event erwarten

5 Dinge, die Angestellte vom nächsten digitalen Event erwarten

Gastbeitrag von Max Jensen

Ist deine Weihnachtsfeier letztes Jahr auch ausgefallen? Dann gings dir ja so wie den meisten deutschen Angestellten im Homeoffice. Für einen großen Teil der Mitarbeiter:innen sind Homeoffice, tägliche Video-Konferenzen und digitale Meetings im vergangenen Jahr zum Arbeitsalltag geworden. Leider geht dadurch an vielen Stellen der direkte Kontakt mit Kolleg:innen verloren. Auch an ein Team-Offsite war natürlich auch nicht zu denken.

Höchste Zeit also, mal wieder ein großes Event für die Belegschaft auszurichten! Doch wie funktioniert das digital und remote? Ich habe dazu einmal fünf Tipps zusammengetragen, was Angestellte vom nächsten digitalen Event erwarten. 

Auf langweilige Vorträge hat niemand Lust

Damit das Event zu einem wirklich unvergesslichen Ereignis wird, ist es unvermeidbar, das Format interaktiv und abwechslungsreich zu gestalten – am besten mit einem passenden Rahmenprogramm. Denn was keiner will, sind langweilige Vorträge, die eher an Frontalunterricht erinnern, als an ein Team-Offsite oder das jährliche Sommerfest. Schaffe eine Atmosphäre, die nicht an den Arbeitsalltag erinnert und gib deinen Angestellten die Möglichkeit, miteinander zu interagieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemeinsamen digitalen Kochkurs? Solch ein Event kann die Motivation deiner Angestellten zusätzlich stärken.

Professionelle Moderation für frischen Wind

Sei ehrlich: Eigentlich hattest du für das nächste Teamevent schon wieder die Live Cover-Band aus dem Nachbarort engagiert, oder? Doch die kann aufgrund der Vorschriften nun leider nicht auftreten. Besser so! Nutze das gesparte Geld doch einfach für eine professionelle Moderation des Abends. Diese behält die digitale Übersicht über alle Teilnehmer:innen und koordiniert den Abend für dich. So gibst du jede Menge Verantwortung ab und kannst die Veranstaltung auch selbst viel besser genießen. Auch deine Angestellten werden es dir danken: Sie können sich zurücklehnen und fühlen sich von ihren Vorgesetzten weniger beobachtet.   

Was machen eigentlich die anderen in London und New York?

Viele Unternehmen sind international und agieren weltweit, aber gleichzeitig unabhängig voneinander. Angestellte an verschiedenen Standorten fragen sich daher oftmals, was eigentlich auf der anderen Seite des Globus stattfindet. Digitale Meetings können dafür die Antwort sein. Synchronisiere alle Angestellten miteinander und beschränke die Entfernung voneinander nur noch auf verschiedene Zeitzonen. So brauchst du nur ein großes Event und nicht mehr die Konferenzen „Berlin“, „London“ und „New York“.  

Socialising in den Vordergrund rücken

Natürlich müssen auch während des Teamevents mal ein paar arbeitsbezogene Dinge abgeklärt werden. Die sollten aber niemals die Oberhand gewinnen. Stell lieber die Stärkung des Team-Gefühls in den Mittelpunkt der Veranstaltung und gib deinen Angestellten Raum, um sich besser kennenzulernen. Denn die Angestellten sind ja sowieso zu Hause und geben über die eingeschaltete Kamera einen Blick in ihr Privatleben. Das kann zum Beispiel sehr gut gelingen, indem du Break-Out Sessions organisierst, in denen in kleiner und intimer Runde der neueste Flurfunk aufgearbeitet wird. Alternativ gelingt so ein Austausch auch sehr gut, wenn du ein bestimmtes Thema vorgibst, das entweder diskutiert oder gelöst werden soll. Am Ende der Veranstaltung sollte ein gestärktes Team stehen, das motiviert in die kommende Zeit blickt. 

Vorfreude auf die Veranstaltung steigern

Jede Veranstaltung braucht natürlich eine gewisse Vorlaufzeit, in der alles entscheidende für den Erfolg des Events vorbereitet wird. Binde deine Angestellten in diesen Prozess mit ein und arbeitet gemeinsam daraufhin. Du kannst zum Beispiel für das Event passende Pakete mit Snacks und Getränken oder eine Agenda mit spannenden Punkten an deine Mitarbeiter:innen verschicken. Du zeigst der Belegschaft so, dass du etwas Außergewöhnliches auf die Beine stellst. Versuche genau das Gefühl zu schaffen, was sonst entsteht, wenn die Aufbauarbeiten für Veranstaltungen in deinem Unternehmen von deinen Mitarbeiter:innen beobachtet wird. Die Vorfreude wird so natürlich stetig steigen und erst im Event selbst aufgelöst. 

Digitale Events können in der aktuellen Situation für deine Angestellten eine schöne Möglichkeit sein, um sich neu kennenzulernen und gemeinsam zuversichtlich in die Zukunft des Unternehmens zu blicken. Nutze diese Angebote und ermögliche deinen Angestellten ein unvergessliches Event. Im besten Fall kommt die Veranstaltung bei deinen Mitarbeiter:innen ja so gut an, dass du auch in Zukunft nach der Pandemie solche Treffen kontinuierlich anbieten kannst und der Zusammenhalt im Team stetig wächst. Behalte dabei die angesprochenen Punkte immer im Auge, damit die Veranstaltungen für deine Angestellten wirklich ein außergewöhnliches Event werden. 

Max Jensen (34) ist Gründer und CEO von Berlin Cuisine. Das erfolgreiche Berliner Unternehmen bietet aktuell interaktive Kochevents für Unternehmen wie Porsche und Zalando. Teilnehmer:innen kochen mit ehemaligen Sterneköchen live und zu Hause die Berlin Cuisine Signature Dishes – die Foodboxen werden vorher zugeschickt, der Koch bereitet gemeinsam mit den Zuschauer:innen im Livestream das Gericht zu und gibt spannende Kochtipps. Virtual Event mal anders.

Das könnte dich auch interessieren

Steven Spielberg unterschreibt Major-Deal bei Netflix Innovation & Future
Steven Spielberg unterschreibt Major-Deal bei Netflix
Dieser zweibeinige Roboter kann fünf Kilometer am Stück laufen Innovation & Future
Dieser zweibeinige Roboter kann fünf Kilometer am Stück laufen
Hör mal, wer da Cash bekommt: Neue Finanzierungsrunde für ManoMano Innovation & Future
Hör mal, wer da Cash bekommt: Neue Finanzierungsrunde für ManoMano