Productivity & New Work Fünf Bücher für den Sommer, die Bill Gates inspiriert haben

Fünf Bücher für den Sommer, die Bill Gates inspiriert haben

Es ist wieder soweit: Bill Gates hat seine Lesetipps für den Sommer auf seinem Blog „Gates Notes“ veröffentlicht. Seine Empfehlungen sind für viele mittlerweile eine feste Institution geworden.

Wieso man sich so sehr dafür interessiert was Bill Gates liest? Wahrscheinlich weil Lesen etwas Profanes ist und Bill Gates zu den reichsten Menschen der Welt gehört.

Seine Buchtipps für diesen Sommer drehen sich um das Thema Mensch-Umwelt-Beziehungen. Unter anderem: Was passiert, wenn Menschen mit der Natur in Konflikt kommen?

Wer keine Lust auf Sachbücher hat: Ein Roman ist auch dabei. Und eine Story über den Fall eines großen Unternehmens. Inspiration findet man in den Büchern sicherlich. Gates haben sie zum Nachdenken angeregt:

1 / 5
„Lights Out: Pride, Delusion and the Fall of General Electric: Pride, Delusion, and the Fall of General Electric“ – Thomas Gryta und Ted Mann
Wer sich schon immer gefragt hat, was alles passieren muss, damit große Unternehmen dem Untergang geweiht sind, findet hier am Beispiel von General Electric Antworten. Das Buch liefert viele Insights über Fehler und Prozesse des Unternehmens. So viel vorweg: Vieles lag am falschen Selbstbewusstsein der Führungsriege.
2 / 5
„Under a White Sky: The Nature of the Future“ – Elizabeth Kolbert.
Die Pulitzer-Preisträgerin geht in ihrem neuesten Werk der Sache nach, wie Menschen versuchen die Natur durch Technologie zu kontrollieren – Um Probleme zu lösen, die sie selbst geschaffen haben.
3 / 5
„A Promised Land“ – Barack Obama
Diese Memoiren greifen unter anderem Obamas erste Schritte seiner politischen Karriere auf. Bill Gates sagt über „A Promised Land“: „Präsident Obama ist ungewöhnlich ehrlich über seine Erfahrungen im Weißen Haus, auch darüber, wie isolierend es ist, derjenige zu sein, der letztlich das Sagen hat.“
4 / 5
„Die Wurzeln des Lebens“ – Richard Powers
Welche Bindung kann man zu einem Baum haben? Das Buch verrät es anhand neun Charakteren. Bill Gates schreibt, dass dies der ungewöhnlichste Roman sei, den er seit Jahren gelesen habe. Warum das Buch es auf die Liste geschafft hat? Gates schreibt: „Obwohl das Buch eine ziemlich extreme Sichtweise auf die Notwendigkeit des Schutzes der Wälder einnimmt, war ich von der Leidenschaft der einzelnen Charaktere für ihre Sache bewegt und beendete das Buch mit dem Wunsch, mehr über Bäume zu erfahren.“
5 / 5
„Starke Abwehr – Unser Immunsystem. Ein medizinisches Wunder und seine Grenzen“ – Matt Richtel
Auch wenn Matt Richtel das Buch bereits im Jahr 2019 veröffentlichte, besser könnte es wohl nicht in die Zeit passen als jetzt. Hier geht es um wissenschaftliche Fakten und medizinische Informationen, die er anhand vier Personen darlegt, die mit ihrem Immunsystem kämpfen.

Das könnte dich auch interessieren

Fünf Tools, die eure virtuellen Teammeetings auffrischen Productivity & New Work
Fünf Tools, die eure virtuellen Teammeetings auffrischen
Was einen Arbeitsplatz toxisch macht Productivity & New Work
Was einen Arbeitsplatz toxisch macht
Vier Bücher über Arbeitswelt und Gesellschaft, die neue Denkanstöße liefern Productivity & New Work
Vier Bücher über Arbeitswelt und Gesellschaft, die neue Denkanstöße liefern