Life & Style Barack Obama veröffentlicht seine jährliche Summer Reading List

Barack Obama veröffentlicht seine jährliche Summer Reading List

Die Welt von heute ist kurzlebig, dynamisch und bricht ständig mit alten Traditionen. Eine Konstante, auf die wir uns jedoch verlassen können, ist die jährliche Buch-Liste für den Sommer vom coolsten Präsidenten der US-Geschichte: Barack Obama.

Auf Instagram hat der schlagfertige Ex-Präsident seine „Summer Reading List“ veröffentlicht und liefert dadurch besten Lese-Input für deinen Sommer. Darunter auffallend viele herzzerreißende, dramatische Romane. Wir stellen dir hier seine Buchtipps vor:

1 / 11
At Night All Blood is Black – David Diop
Alfa Ndiaye kämpft im Ersten Welkrieg an der Seite der Franzosen gegen die Deutschen. Dabei wird er ständig rassistischen Diffamierungen seitens seiner Kameraden ausgesetzt. Sein bester Freund kommt während des Krieges um. Danach verwandelt sich Alfas Herz: Wie vom Wahnsinn getrieben misshandelt er feindliche Soldaten auf die brutalste Art, die man sich vorstellen kann. Ein Buch, das vergessene Kolonialgeschichte, die Brutalität des Krieges und die menschliche Psyche inmitten von Gewalt und Unterdrückung beleuchtet.
2 / 11
Land of Big Numbers – Te-Ping Chen
„Land of Big Numbers“ ist eine Sammlung von zehn Kurzgeschichten über Menschen, die in China leben oder aus China in die USA emigriert sind. Jede Geschichte unterstreicht auf ihre eigene Art die Unterschiede zwischen der chinesischen und der amerikanischen Gesellschaft.
3 / 11
Empire of Pain – Patrick Radden Keefe
Dieses Buch von Patrick Radden Keefe liest sich wie ein Thriller, basiert aber auf seinen faktenbasierten Recherchen. Es handelt von der Opiumkrise in den USA und welche Rolle die Sackler-Familie hierbei gespielt hat. Wer mehr über die philanthropischen Taten einer gewissenlosen Pharma-Dynastie erfahren möchte, sollte sich dieses Buch anschaffen.
4 / 11
Project Hail Mary – Andy Weir
„Project Hail Mary“ ist ein Science-Fiction-Roman des US-amerikanischen Schriftstellers Andy Weir. Es handelt vom Astronauten Ryland Grace, der an Bord der Hail Mary ohne jegliche Erinnerung aufwacht. Nach und nach erfahren die Leser:innen mehr Details über Ryland, da dieser kleine Erinnerungsschübe bekommt. Weir überzeugt mit wissenschaftlichen Details, die jedoch nie die Spannung aus der Geschichte nehmen. Für Science-Fiction-Fans und solche, die es noch werden wollen.
5 / 11
When We Cease to Understand the World
In diesem teils fiktionalen, teils non-fiktionalen Roman von Benajmin Labatut geht es um technologische und wissenschaftliche Verkettungen innerhalb der Geschichte. Von Einstein bis Schrödinger werden sämtliche Erforscher:innen der Mathematik und Physik aufgegriffen und geschickt miteinander in Verbindung gebracht.
6 / 11
Under a White Sky: The Nature of the Future – Elizabeth Kolbert
Unserem Planeten geht es nicht gut. Wie schlimm es wirklich aussieht, und welche Chancen wir womöglich noch haben – dem geht Elizabeth Kolbert auf die Spur. Mit Wissenschaftsjournalismus vom Feinsten geht sie den umwelttechnischen Fragen unserer Erde nach. Bietet Geo-Engineering die Antwort auf die Erderwärmung?
7 / 11
Things We Lost to the Water – Eric Nguyen
Eric Nguyen erzählt das Leben einer vietnamesischen Refugee-Familie, die wegen des Vietnamkrieges in die USA geflohen ist. Drei Dekaden werden dabei aufgearbeitet. „Things We Lost to the Water“ ist ein glänzendes Porträt der ersten und zweiten Refugee-Generation in den USA und beleuchtet den Überlebenskampf einer Familie.
8 / 11
Leave the World Behind – Rumaan Alam
Amanda und Clay wollten nur Urlaub auf Long Island machen und sich vom stressigen Leben in New York City erholen. Mit ihren beiden Teenager-Kindern ziehen sie sich in ein luxuriöses Haus zurück, das sie für eine Woche gemietet haben. Doch plötzlich klopft es an der Tür: Ruth und G.H., ein älteres schwarzes Ehepaar und die Vermieter jenes Hauses, stehen panisch vor der Tür. Angeblich gab es einen Stromausfall in der ganzen Stadt. Da es im Ferienhaus kein Internet und kein Netz gibt, können Amanda und Clay die Story nicht prüfen. Sollen sie dem Ehepaar glauben?
9 / 11
Klara and the Sun – Kazuo Ishiguro
Klara ist eine künstliche Intelligenz, die als Freundin für Menschen erschaffen wurde. Sie wartet im Schaufenster und hofft darauf, endlich von einem Menschen gekauft zu werden. Das wird sie auch – zu ihrer großen Enttäuschung merkt sie jedoch schnell, dass man nicht zu viel auf das geben sollte, was Menschen versprechen und behaupten.
10 / 11
The Sweetness of Water – Nathan Harris
Dieser Roman von Nathan Harris spielt in den letzten Tagen des US-amerikanischen Bürgerkrieges und handelt von den beiden Brüdern und ehemaligen Sklaven Landry und Prentiss. Die beiden müssen sich im Wald verstecken und werden vom Großgrundbesitzer George Walker gefunden. Daraufhin arbeiten sie freiwillig auf Georges Farm. Ein harmonisches Zusammenleben entsteht. Doch die Harmonie bleibt nicht lange, denn in der Nachbarstadt bekommt man Wind von den beiden.
11 / 11
Intimacies – Katie Kitamura
Eine Dolmetscherin zieht nach Den Haag – um New York zu entkommen und beim Internationalen Gerichtshof zu arbeiten. Sie spricht viele Sprachen, hat viele Identitäten und möchte endlich ankommen. Doch leider wird sie in verschiedene Dramen involviert: Liebesverstrickungen, politischen Skandalen und Gewaltdelikte.

Das könnte dich auch interessieren

„A Great British Spraycation“: Banksy hat mal wieder zugeschlagen Life & Style
„A Great British Spraycation“: Banksy hat mal wieder zugeschlagen
ARD/ZDF-Onlinestudie: Netflix weiterhin beliebtester Streamingdienst Life & Style
ARD/ZDF-Onlinestudie: Netflix weiterhin beliebtester Streamingdienst
Merkels Abschiedstag liefert die perfekten Office-Memes Life & Style
Merkels Abschiedstag liefert die perfekten Office-Memes