Anzeige
Usefulness: Was macht den Schneewittchensarg so besonders?

Usefulness: Was macht den Schneewittchensarg so besonders?

In unserer Talk-Reihe „Design oder nicht sein“, die in Kooperation mit Braun entstanden ist, sprechen wir über Design. Zu Gast ist Fabian Reifferscheidt, Kurator der Ausstellung „Braun 100“ im Bröhan Museum in Berlin. 

In der zweiten Folge geht es um „Usefulness“. Es geht um den sogenannten „Schneewittchensarg“. Online kann man Produkte und Designs immer wieder an die User Experience anpassen – analog hingegen nicht mehr.

Ab wann ist ein analoges Produkt fertig? 

Der Braun SK 4 RECORD PLAYER, besser bekannt als Schneewittchensarg, ist ein gelungenes Beispiel für die Kombination aus nützlichem und damals neuartigem Design. 

Hier könnt ihr das ganze Interview ansehen und erfahren, was am Design des Schneewittchensargs so besonders ist.

Mehr zur Kooperation mit Braun und dazu, mit welchen Themen wir uns noch beschäftigen, findet ihr hier: www.business-punk.com/braun/

Das könnte dich auch interessieren

Sind wir schon drin?
Weshalb wir der Cloud nicht vertrauen müssen, damit Deutschland endlich digitaler wird
 Innovation & Future
Sind wir schon drin?
Weshalb wir der Cloud nicht vertrauen müssen, damit Deutschland endlich digitaler wird

„Unsere Kinder müssen First-Mover in Sachen Digitalisierung werden, nicht Late-Adopter“ Innovation & Future
„Unsere Kinder müssen First-Mover in Sachen Digitalisierung werden, nicht Late-Adopter“
Die KI-Revolution im Medienkosmos: 10 bahnbrechende Hacks, die die Spielregeln neu schreiben Innovation & Future
Die KI-Revolution im Medienkosmos: 10 bahnbrechende Hacks, die die Spielregeln neu schreiben
„Energie-intensive Industrie geht klimaneutral“: So sehen Parteichefs Deutschlands Zukunft Innovation & Future
„Energie-intensive Industrie geht klimaneutral“: So sehen Parteichefs Deutschlands Zukunft
Hat sich’s ausgegoogelt? Schon diese Woche könnte Sam Altman die mächtigste Suchmaschine der Welt angreifen Innovation & Future
Hat sich’s ausgegoogelt? Schon diese Woche könnte Sam Altman die mächtigste Suchmaschine der Welt angreifen