Life & Style Malta legalisiert den Besitz und Eigenanbau von Cannabis

Malta legalisiert den Besitz und Eigenanbau von Cannabis

Bis es in Deutschland soweit ist, dass Cannabis legal in Shops verkauft wird, dürfte es noch ein Weilchen dauern. Dafür hat ein anderes europäisches Land nun den Besitz und Eigenanbau legalisiert. Auf Malta dürfen erwachsene Personen demnächst bis zu sieben Gramm Cannabis besitzen, wie die Zeit berichtet. Auch der Anbau von bis zu vier Pflanzen in den eigenen vier Wänden soll laut Gesetzesentwurf legalisiert werden.

Fraglich bleibt dabei, warum bei vier legalen Pflanzen im Eigenanbau nur sieben Gramm Cannabis besessen werden darf. Eine Cannabispflanze wirft unter perfekten Bedingungen bis zu 500 Gramm Cannabis ab. Bei Hobby-Gärtner:innen sind es dementsprechend weniger, aber immer noch weit über sieben Gramm. In der Praxis werden die sieben Gramm voraussichtlich die Menge sein, die man außer Haus legal an sich tragen darf.

Der Konsum von Cannabis an öffentlichen Plätzen bleibt dennoch verboten und wird mit bis zu 235 Euro Strafgeld geahndet. In Gegenwart eines Kindes zu kiffen kann sogar bis zu 500 Euro kosten. Der Grund für die Legalisierung soll vor allem eine bessere Kontrolle über den Markt sein. Der Gesetzesentwurf muss nun nur noch von Maltas Präsidenten George Valla gebilligt werden.

Und selbstverständlich reagieren auf Twitter einige User:innen auf die News. Wir haben euch einige Tweets dazu gesammelt:

1 / 4
2 / 4
3 / 4
4 / 4

Das könnte dich auch interessieren

Sieben Adventskalender, die Abwechslung in die Weihnachtszeit bringen Life & Style
Sieben Adventskalender, die Abwechslung in die Weihnachtszeit bringen
Prinz Pi im Interview: „Es ist total wichtig, nicht auf den Erfolg anderer zu schauen“ Life & Style
Prinz Pi im Interview: „Es ist total wichtig, nicht auf den Erfolg anderer zu schauen“
Wenige Frauen: Oscar-Nominierte sind immer noch häufig Männer Life & Style
Wenige Frauen: Oscar-Nominierte sind immer noch häufig Männer