Random & Fun Dieser KI-Generator erfindet Tweets, die wie Elon Musks klingen

Dieser KI-Generator erfindet Tweets, die wie Elon Musks klingen

Die Übernahme von Twitter hat Elon Musk wieder Schlagzeilen in aller Welt beschert. Der Unternehmer betreibt auf der Plattform selbst einen extrem reichweitenstarken Account mit über 113 Millionen Follower:innen. Wenn Musks Vorwurf aus dem Verkaufs-Hickhack stimmt, müssten darunter allerdings auch eine Menge Bots sein.

Als erste Schritte warf der neue Twitter-Besitzer hochrangige Mitarbeiter:innen raus. Programmierer:innen wurde damit gedroht, dass sie rausfliegen, wenn sie nicht schnell das Bezahlmodell für verifizierte Accounts einführen.

Unterdessen beschweren sich Promis wie Autor Steven King, dass sie auch noch für ihre Inhalte bezahlen sollen.

Der KI-Generator Tweethunter macht sich einen Spaß daraus, den typischen Stil von Twitter-Größen nachzuahmen. Wir haben es ausprobiert und müssen sagen: Diese elf Beispiele haben auf jeden Fall Unterhaltungswert. Vielleicht kann die KI Musk ja zukünftig auch beim Management von Twitter beraten.

1 / 11
2 / 11
3 / 11
4 / 11
5 / 11
6 / 11
7 / 11
8 / 11
9 / 11
10 / 11
11 / 11

Screenshots via Tweethunter

Das könnte dich auch interessieren

Freundschaft am Arbeitsplatz: Warum gute Beziehungen im Büro zählen Random & Fun
Freundschaft am Arbeitsplatz: Warum gute Beziehungen im Büro zählen
3 Anzeichen für ein Popcorn-Gehirn  Random & Fun
3 Anzeichen für ein Popcorn-Gehirn 
Fünf Hacks für den Ersten Tag nach dem Urlaub Random & Fun
Fünf Hacks für den Ersten Tag nach dem Urlaub
EM 2024: Das Geschäft mit den Trikots Random & Fun
EM 2024: Das Geschäft mit den Trikots
Entwickler nutzt Chatbots für Tinder-Dating und findet so seine Verlobte Random & Fun
Entwickler nutzt Chatbots für Tinder-Dating und findet so seine Verlobte