Green & Sustainability Green Finance: Sechs Tipps für nachhaltige Geldanlagen

Green Finance: Sechs Tipps für nachhaltige Geldanlagen

Grün, grün, grün sind alle meine Finanzen. Finanzen können grün sein? Ohja! Laut dem Rat für Nachhaltigkeit spielt der Finanzsektor in Sachen Nachhaltigkeit sogar eine zentrale Rolle, um nachhaltige Interessen voranzubringen. Es gehe hierbei um eine Umsteuerung der Finanzmittel. „Das erfordert eine Neuausrichtung von öffentlichen und privaten Investitionen sowie eine neue, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Finanzkultur“, heißt es auf der Website des Rats für Nachhaltigkeit.

Um die Finanzkultur neu zu denken, sei allen voran eines wichtig: Transparenz. Dies sei essentiell, damit Anleger:innen wissen in welche Aspekte von Nachhaltigkeit sie überhaupt investiert würden. Das allgemeine Ziel ist also klar, aber wie können potenzielle Anleger:innen ihre Geldanlagen nachhaltig anlegen?

Wir haben sechs Tipps für euch zusammengefasst:

1 / 6
Checke deine Bank
Bevor an das Investieren gedacht wird, kann erst mal geklärt werden wo das aktuelle Geld überhaupt liegt. Wo engagiert sich die eigene Bank? In einem Gespräch kann zusätzlich geklärt werden, was dir deine Bank für Investment-Möglichkeiten bietet.
2 / 6
Datenbanken abrufen
Um potenzielle Investments vorab zu prüfen lohnt es sich verschiedene Datenbanken zu nutzen. Die Datenbank des Deutschen Nachhaltigkeitskodex listet über 900 Anwenderunternehmen auf, die dort Berichte zu ihren Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit auflisten.
3 / 6
Sei realistisch!
Wenn du investieren möchtest, dann mach dir vorher einen Plan. Es kann dauern, bis du die Ergebnisse erzielst, die du anstrebst. Wenn du vor dem Start deines Investements deine Erwartungen an die Realität angepasst hast, vermeidest du impulsive Handlungen und Frustration.
4 / 6
Was sagt deine Trading App?
Manche Apps bieten dir verschiedene Filter, die helfen können einen Überblick zu bekommen. Suche nach Stichwörtern wie „Nachhaltigkeit“ oder „Impact Investing“, um die Themen entsprechend zu filtern.
5 / 6
ETF
Ein Exchange Traded Fund ist ein börsengehandelter Indexfonds. Verschiedene Anlagemöglichkeiten, in einem Kombipaket. Statt in eine Aktie zu investieren, wird in verschiedene Aktien des Index Geld angelegt. Einige ETFs haben zudem Siegel oder Zertifikate, um ethische oder soziale Verträglichkeit zu garantieren. Hier lohnt sich genaues hinschauen, um sicherzustellen auf welches Kombipaket sich eingelassen wird. Eventuell müssen hier Kompromisse gemacht werden.
6 / 6
Schaffe, Schaffe, Häusle baue
Der letzte Tipp richtet sich an Hausbesitzer:innen. Hier kann auf Nachhaltigkeit wie beispielsweise durch Solarenergie gesetzt werden.

Das könnte dich auch interessieren

Ex-Eon-Aufsichtsrat zum AKW-Aus: „Mit Verlaub, das ist Unsinn“ Green & Sustainability
Ex-Eon-Aufsichtsrat zum AKW-Aus: „Mit Verlaub, das ist Unsinn“
Die Grünen sind zutiefst verunsichert. Warum rufen sie sonst ständig nach dem Staatsanwalt? Green & Sustainability
Die Grünen sind zutiefst verunsichert. Warum rufen sie sonst ständig nach dem Staatsanwalt?
Wie Biden und Co. Innovationen verhindern: Zölle auf Chinas E-Autos sollen vervierfacht werden Green & Sustainability
Wie Biden und Co. Innovationen verhindern: Zölle auf Chinas E-Autos sollen vervierfacht werden
Im Interview: Götz Stamm, Geschäftsführer von Sigel Green & Sustainability
Im Interview: Götz Stamm, Geschäftsführer von Sigel
Wenn Profis vor lauter Nachhaltigkeit ihr eigentliches Ziel aus den Augen verlieren Green & Sustainability
Wenn Profis vor lauter Nachhaltigkeit ihr eigentliches Ziel aus den Augen verlieren