Life & Style Banksy kündigt erste Solo-Ausstellung seit 14 Jahren in Glasgow an

Banksy kündigt erste Solo-Ausstellung seit 14 Jahren in Glasgow an

Auf dem Instagramkanal von Banksy wurde die erste Ausstellung der Künstlerperson Banksy seit 14 Jahren angekündigt. Unter „CUT & RUN: 25 years card labour“ werden die berühmten Werke ausgestellt. Schablonen von Banksys Werken von 1998 bis 2023 sollen gezeigt werden. Die Ausstellung wird in der Glasgow’s Gallery of Modern Art vom 15. Juni bis zum 28. August zu sehen sein. Eine begrenzte Anzahl an Karten sind täglich an der Abendkasse erhältlich.

Alte Werke und neue Interpretationen

Banksy hat Originalschablonen verwendet, um neue Versionen der Kunstwerke zu schaffen. Mit dabei: Kissing Coppers, das erstmals 2004 an einer Wand des Prince Albert Pub in Brighton erschien. Die Ausstellung soll nach Angaben der BBC den gesamten Entstehungsprozess von Banksys Werken offenlegen.

Zu sehen sind Original-Skizzen sowie Schablonen, die übermalt wurden, um ihnen neues Leben einzuhauchen.Es soll auch ein Modell geben, dass zeigt wie Banksy das Gemälde „Girl With Balloon“ während der Auktion bei Sotheby’s in London im Jahr 2018 schreddern konnte.

Statement von Banksy

Banksy hat laut BBC seit 2003 kein face-to-face-Interview mehr gegeben und hält die eigene Identität unter Verschluss. Banksy wird auf etwas 50 geschätzt und soll aus der Nähe von Bristol kommen. Auf der Website mit der Ankündigung zur Ausstellung gibt Banksy folgendes Statement ab:

„Ich habe diese Schablonen jahrelang versteckt gehalten, weil ich befürchtete, dass sie bei einer Anklage wegen Sachbeschädigung als Beweismittel verwendet werden könnten. Aber dieser Moment scheint vorbei zu sein, also stelle ich sie jetzt in einer Galerie als Kunstwerke aus. Ich bin mir nicht sicher, was das größere Verbrechen ist.“

Bitte nicht betrunken kommen

Am Wochenende habe die Ausstellung laut der Website die ganze Nacht offen. Allerdings wird darum gebeten nicht betrunken zu erscheinen, da den Besucher:innen sonst der Eintritt verweigert werden könnte.

Die Ausstellung sei kinderfreundlich und selbstverständlich dürfen keine Fotos gemacht werden. Handys sollten für die Dauer der Vorstellung in eine verschließbare Tasche verstaut werden. Besucher:innen müssen jedoch nicht ohne Erinnerungen die Ausstellung verlassen. Mitarbeiter würden kostenlose Polaroids als Andenken machen.

Die Preise für die Ausstellung sind relativ erschwinglich und sind zwischen £5 und £15 verfügbar.

Das könnte dich auch interessieren

In diesen 10 Städten sind Auswanderer am glücklichsten Life & Style
In diesen 10 Städten sind Auswanderer am glücklichsten
In diesen zwei Ländern startet Netflix jetzt Cloud-Gaming Life & Style
In diesen zwei Ländern startet Netflix jetzt Cloud-Gaming
Bei SAP gibt’s jetzt doch keine 6 Wochen Vaterschaftsurlaub Life & Style
Bei SAP gibt’s jetzt doch keine 6 Wochen Vaterschaftsurlaub
Der Epstein-Fall – Gerichtsunterlagen mit 170 Klarnamen veröffentlicht Life & Style
Der Epstein-Fall – Gerichtsunterlagen mit 170 Klarnamen veröffentlicht
Auf zu neuen beruflichen Höhen – Neujahrsvorsätze für einen erfolgreichen Start ins Jahr Life & Style
Auf zu neuen beruflichen Höhen – Neujahrsvorsätze für einen erfolgreichen Start ins Jahr