Leadership & Karriere In diese 5 Länder wandern talentierte Arbeitskräfte aus

In diese 5 Länder wandern talentierte Arbeitskräfte aus

Immer mehr talentierte Arbeitskräfte wandern aus und suchen abseits ihres Heimatlandes ihr berufliches Glück. Alleine in Deutschland waren es 2022 circa 1,2 Millionen Menschen, davon 270.000 mit deutscher Staatsangehörigkeit – insbesondere junge Fachkräfte unter 40. Doch wohin gehen diese Menschen?

Talentierte Arbeitskräfte strömen vor allem nach Europa, das zeigt der Global Talent Competitiveness Index 2023 (GTCI). In dem Index werden 134 Länder gegenübergestellt und in verschiedenen Säulen miteinander verglichen, darunter zum Beispiel die Fähigkeit des Landes, Fachkräfte anzuziehen und auch zu halten.

Der europäische Kontinent ist dabei ganz vorne mit dabei – 17 der 25 ersten Plätze werden von Ländern in Europa belegt. Doch welche Länder sind es denn nun genau auf den oberen Plätzen?

(Kleiner Spoiler: Deutschland schafft es nicht unter die Top fünf.)

1 / 5
Top 5: Niederlande
Unser Nachbarland eröffnet 2023 die Top fünf und befindet sich in diesem Jahr damit auf dem höchsten bisher in dem Index erreichten Rang. Besonders stark sind die Niederlande in Bezug auf die Säule Wachstum, dort befinden sie sich auf Platz vier im Vergleich. Wenn es darum geht, Talente zu aktivieren, liegt das Land auf Platz fünf.
2 / 5
Top 4: Dänemark
Auch auf Platz vier befindet sich ein Land in Europa: Dänemark. Zwar befand sich Dänemark im Vorjahr noch auf Rang drei, ist in diesem Jahr aber bereits zum siebten Mal unter den Top zehn des Index. Alle Säulen des GTCI sind in dem Land sehr gut abgedeckt. Am besten ist Dänemark im Aktivieren und Halten von Arbeitskräften, nämlich auf Platz zwei.
3 / 5
Top 3: USA
Die Vereinigten Staaten sind in diesem Jahr wieder in die Top drei zurückgekehrt, nachdem sie im letzten Jahr ausnahmsweise auf Platz vier lagen. Es ist kein Wunder, dass die USA den Index seit Beginn anführen – dem “American Dream” jagen Menschen noch immer hinterher. Weltweit am besten ist das Land in Bezug auf die Säulen Wachstum sowie berufliche und technische Qualifikationen.
4 / 5
Top 2: Singapur
Auch Singapur hält sich den Platz zwei mit einer Ausnahme seit Beginn des GTCI. Das Land liegt weltweit auf Platz eins in Bezug auf die globalen Wissenskompetenzen. Bei der Attraktivität schafft es das Land auf Platz zwei, bei Wachstum sowie den beruflichen und technischen Fähigkeiten jeweils auf Platz drei.
5 / 5
Platz 1: Schweiz
Und auch auf Platz eins steht Europa mit der Schweiz, die bereits seit Einführung des Index weltweit an der Spitze für Auswanderinnen und Auswanderer steht. In allen sechs Säulen des Index liegt die Schweiz unter den Top zehn, weltweit führend ist sie in Bezug auf das Aktivieren und Halten von Talenten. Die beruflichen und technischen Fähigkeiten liegen auf Platz zwei und die Attraktivität auf Platz drei.

Das könnte dich auch interessieren

Job-Crafting statt Kündigung – Der neue Trend für mehr Zufriedenheit im Job Leadership & Karriere
Job-Crafting statt Kündigung – Der neue Trend für mehr Zufriedenheit im Job
Ein neuer Trend ist auf dem Vormarsch: Vermehrte Präsenzpflicht führt zu Coffee-Badging Leadership & Karriere
Ein neuer Trend ist auf dem Vormarsch: Vermehrte Präsenzpflicht führt zu Coffee-Badging
Sensibilität und Beruf: Wie passt das zusammen? Leadership & Karriere
Sensibilität und Beruf: Wie passt das zusammen?
So ticken Arbeitnehmende der Generation Z Leadership & Karriere
So ticken Arbeitnehmende der Generation Z
Tik-Tok-Trend: Mit der Foto-KI zum professionellen LinkedIn Foto Leadership & Karriere
Tik-Tok-Trend: Mit der Foto-KI zum professionellen LinkedIn Foto