Productivity & New Work Hybride Arbeitsmodelle machen glücklich – Studie über die mentale Gesundheit von Arbeitnehmenden

Hybride Arbeitsmodelle machen glücklich – Studie über die mentale Gesundheit von Arbeitnehmenden

Wie steht es um die mentale Gesundheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern? Und welche Rolle spielt dieses Thema in der modernen Arbeitswelt? Das hat eine Studie ermittelt.

Der “2023 Workplace Mental Health Trends Report: The Future of Work” von Calm Business hat sich genau mit diesen Fragen beschäftigt und ermittelt, wie sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aktuell fühlen.

Jüngere sind stärker von mentalen Problem betroffen

Das zeigt die Umfrage. So fühlen jüngere Generationen mehr Stress und Ängste als ältere Generationen. Die Generation Z ist dabei am meisten betroffen. Während bei den befragten Baby Boomern nur 26 bis 32 Prozent Stress und Ängste empfinden, liegen die Werte bei den Millennials bereits fast doppelt so hoch – fast jede und jeder Zweite von diesen empfindet häufig oder ständig Stress und Ängste. Doch bei der Generation Z sind diese Gefühle noch stärker: Häufig oder ständig empfinden 58 Prozent Ängste und 61 Prozent Stress.

Angestellte wünschen sich Unterstützung von Arbeitgebenden

Wohl auch deshalb wünschen sich 50 Prozent der Befragten aus der Generation Z Unterstützung in Form digitaler Hilfsmittel vonseiten ihrer Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, um die negativen Gefühle zu bewältigen. Insgesamt sind sogar 69 Prozent der Generation Z und der Millennials der Meinung, dass Arbeitgebende ihnen bei der Bewältigung von Stress und Ängsten helfen sollten. Außerdem möchten sieben von zehn Arbeitnehmenden der Generation Z auf der Arbeit offen über ihre psychische Gesundheit sprechen.

Neue Herausforderungen in der Arbeitswelt

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben in der heutigen Arbeitswelt ganz neue Herausforderungen – insbesondere durch die Kultur von Remote- und Hybrid-Work. Heute, in der Zeit nach der Corona-Pandemie, sind Einsamkeit und Isolation für 19 Prozent der Befragten Herausforderungen. Außerdem empfinden 18 Prozent einen Bewegungsmangel, während vor der Pandemie nur weniger als die Hälfte (8 Prozent) einen solchen empfand.

Hybride Arbeitsmodelle machen glücklich

Doch wenngleich die hybride Arbeitsweise die Arbeitnehmenden vor neue Herausforderungen stellt, macht dieses Arbeitsmodell am glücklichsten. So sind Angestellte in hybriden Arbeitsverhältnissen am wenigsten gestresst, am wenigsten traurig und am glücklichsten im Vergleich zu ihren Kolleginnen und Kollegen in anderen Arbeitsmodellen. Vollzeit im Büro zu arbeiten folgt direkt danach und sichert sich somit den zweiten Platz als eines der besten Arbeitsmodelle für die mentale Gesundheit. Vollkommen remote zu arbeiten macht übrigens nicht so glücklich, wie die Daten der Umfrage ergeben. Denn die Befragten fühlen sich damit häufiger gestresst, ängstlich und traurig.

Das hybride Arbeitsmodell scheint also für viele Menschen die beste Variante zu sein. Vielleicht auch deshalb, weil sich hybrid arbeitende Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer besser um ihre mentale Gesundheit kümmern. So verbringen diese im Vergleich zu Menschen in anderen Arbeitsmodellen mehr Zeit damit Musik zu hören, Sport zu treiben, Zeit draußen oder mit der Familie zu verbringen und zu meditieren.

Ungleichheit in verschiedenen Branchen

Wenn es um die mentale Gesundheit der Arbeitnehmenden geht, dann hinken manche Branchen besonders hinterher. Während Angestellte der Fertigungsindustrie oder der Finanzbranche besonders wenig mit mentalen Problemen zu kämpfen haben, sieht es in anderen Bereichen ganz anders aus. Insbesondere Mitarbeitende im Hotel- und Gastgewerbe sowie in der Bildung haben überdurchschnittlich oft mit mentalen Problemen wie Stress und depressiven Gefühlen zu kämpfen.

Das könnte dich auch interessieren

Präventive Maßnahmen gegen kollektiven Burnout in Teams Productivity & New Work
Präventive Maßnahmen gegen kollektiven Burnout in Teams
Workation: Arbeit und Abenteuer verbinden für die ultimative Auszeit Productivity & New Work
Workation: Arbeit und Abenteuer verbinden für die ultimative Auszeit
Hunde können zu Hause bleiben – Für Angestellte ist Homeoffice wichtigstes Benefit Productivity & New Work
Hunde können zu Hause bleiben – Für Angestellte ist Homeoffice wichtigstes Benefit
Vorreiter im Finanzwesen: Sparda-Bank führt Homeoffice und 35-Stunden-Woche ein Productivity & New Work
Vorreiter im Finanzwesen: Sparda-Bank führt Homeoffice und 35-Stunden-Woche ein
Warum regelmäßige Pausen für Produktivität unerlässlich sind Productivity & New Work
Warum regelmäßige Pausen für Produktivität unerlässlich sind