Quit your Bullshit: Darüber wird in sozialen Netzwerken am meisten gelogen

Nein, es geht hier nicht unbedingt um Fake News. Es braucht nicht unbedingt Trollfabriken oder ausländische Geheimdienste, um in sozialen Netzwerken Lügen zu verbreiten, sondern oft nur die einzelne, vielleicht etwas narzisstisch veranlagte Privatperson, die in der digitalen Öffentlichkeit ihr Image etwas aufpeppen will. Kurz: Auf Facebook, Twitter und Co. wird gelogen, was das Zeug hält.

Und wie es im Internet so ist, gibt es immer jemanden, der das herausfindet und petzt. Der Subreddit Quit your Bullshit beispielsweise beschäftigt sich genau damit und entlarvt Social-Media-Betrüger. Die Kollegen von 10awesome haben sich durch knapp 3.000 Posts dort gewühlt und analysiert, über was in den gängigen Social-Media-Kanälen am häufigsten gelogen wird.

Das sind die Ergebnisse

Angeführt wird die Lügenstatistik von Fake-Bildern mit 25,1 Prozent, gefolgt von 23 Prozent Lügen über bestimmte Besitztümer. Mit knapp 15 Prozent etwas abgeschlagen folgen dann Lügen über Dates, Sex und Beziehungen und mit etwa 13 Prozent falsche Angaben über Jobs. Sogar über „Race“ wird in knapp 5 Prozent der Fälle gelogen oder mit 3 Prozent über das Körpergewicht.

Am meistens wird übrigens auf Reddit selbst gelogen (44,36 Prozent), gefolgt von Facebook (26,22 Prozent). Twitter befindet sich mit 4,52 Prozent nur auf Platz vier.

Es ist natürlich anzumerken, dass hier nur Netzlügen ermittelt wurden, die in dem Subreddit aufgeflogen sind. Auch wird nicht klar, ob etwa ein einziger Post, der beispielsweise mehrere Lügen aufweist, nur einfach gewertet wurde. Hier wird vor allem deutlich, was wir eigentlich bereits wussten: Gelogen wird immer.

Die vielleicht spannendste Erkenntnis der Analyse ist, wie die Lügner reagierten, nachdem sie auf Reddit bloßgestellt wurden: Während nur etwa 15 Prozent die Lüge zugaben, änderten knapp 21 Prozent ihre Geschichte. Fast 64 Prozent beharrten aber darauf, dass sie die Wahrheit geposted hatten.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder