Bei KFC müssen neue Mitarbeiter ein gruseliges Virtual-Reality-Game bestehen

Die ersten Tage im neuen Job sind immer aufregend. Neue Kollegen, neuer Arbeitsplatz und dann auch noch die Mitarbeiterschulung, um in all die neuen Systeme und Abläufe eingewiesen zu werden. Damit dieser Teil aber nicht zu dröge abläuft, hat sich KFC nun ein ganz spezielles Mitarbeitertraining ausgedacht: Bei „The Hard Way – der virtuelle KFC-Entkommensraum“ sollen neue Mitarbeiter lernen, ein frittiertes Hühnchen auf die harte Tour zuzubereiten – und zwar unter der Aufsicht von KFC-Gründer Oberst Sanders. Statt also in einer normalen Küche die Zubereitung zu erlernen, findet das Training bei einem gruseligen Virtual-Reality-Spiel statt, bei dem die Teilnehmer Hinweise lösen müssen, um aus einem Raum zu entkommen.

Entworfen wurde das Training von Oculus, das Rift-Headset ist dafür daher notwendig. Aber keine Sorge, die VR-Simulation stellt nicht das gesamte Trainingsprogramm dar, sondern nur einen interaktiver Zusatzteil. Soll aber die Produktivität steigern – und natürlich auch mehr Spaß bereiten.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder