Das sind Bill Gates‘ Lieblingsbücher für den Sommer 2018

Es ist eine allsommerliche Tradition: jedes Mal, wenn alle Zeichen auf lange, laue Sommernächte stehen, empfiehlt Oberleseratte Bill Gates seinen Followern ein paar Bücher, die es seiner Meinung nach wert sind gelesen zu werden. Sommerbücher sozusagen. Biographien interessanter Persönlichkeiten sind genauso oft dabei wie spannende Romane und Sachbücher, die sich mit der aktuellen politischen oder wirtschaftlichen Lage beschäftigen.

George Saunders – Lincoln in the Bardo

In dem fiktiven Roman geht es um den Tod von Willie Lincoln, dem Sohn des US-Präsidenten Abraham Lincoln und um die Trauer seines Vaters. Die Geschichte, die von einem einzigen Abend handelt findet im „Bardo“ statt, also einem Ort zwischen dem Diesseits und der Wiedergeburt.

Kate Bowler – Everything Happens for a Reason

Die Memoiren einer Uni-Professorin, bei der eigentlich alles super läuft – bis sie mit Krebs diagnostiziert wird.

David Christian – Origin Story

Der Titel verrät schon, was das Buch will: Alles. Alles über alles erzählen. Also wie wir vom Big Bang zu einer sieben Milliarden Menschen umfassenden Zivilisation gekommen sind, während unsere nächsten Verwandten, die Primaten, am Rande des Aussterbens stehen.

Hans Rosling – Factfulness

Der Untertitel dieses Buches lautet übersetzt in etwa: „Zehn Gründe, weshalb wir falsch liegen, was die Welt angeht – und warum die Dinge besser sind als du denkst“. Aha. Scheint auch viel zu wollen, dieses Buch. Es geht um „das stille Wunder der menschlichen Entwicklung“  und warum sie sich manchmal im Verborgenen vollzieht.

Walter Isaacson – Leonardo Da Vinci

Kurz und knapp: eine Biographie über Da Vinci. Wahnsinnig gut geschrieben und recherchiert von einem Autoren, der bereits die Geschichte von Steve Jobs, Albert Einstein oder Benjamin Franklin veröffentlicht hat.

Die Lieblingsbücher von 2017 und 2016 gibt es übrigens hier und hier.

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder