Großes Kino: „50 Nerds of Grey“ ist besser als das Original

Während Twitter für die meisten Nutzer für den Austausch schneller Infos und gehässiger Kommentare zu aktuellen politischen Themen herhält, haben einige User das wahre Potenzial, des zwitschernden Vogels erkannt: Unterhaltung auf hohem Niveau. Der Account „50 Nerds of Grey“ hat das Prinzip verstanden und schreibt den fast gleichnamigen Streifen (der straffe Sexualpraktiken und Safewords so salonfähig gemacht hat, wie Steve Jobs das Arschgeigenverhalten in Startups) kurzerhand in einen Softporno für den sozial seltsamen Bildschirmanbeter im Keller deiner Nachbarn um. Warum? Warum nicht, ist die Frage, mit der wir diesen äußerst amüsanten Account in Schutz nehmen. Einige der Highlights gibt es natürlich hier.

Mehr auf der nächsten Seite:


Das können wir Dir auch empfehlen