Chinesische Firma beschäftigt Leute fürs Nichtstun – Das Gehalt kann sich sehen lassen

Spätestens wenn es gegen Ende der Schulzeit Richtung Abschluss und um die Frage ging, womit man denn später mal das nötige Kleingeld verdienen möchte, haben sich wohl alle schon mal den Kopf darüber zerbrochen, ob das denn vielleicht auch ohne Arbeit möglich ist. Die wenigsten aber schaffen es dann, praktisch mit Nichtstun eine komfortable finanzielle Sicherheit zu erwirtschaften. Das sprichwörtliche „wie im Schlaf“ bleibt also für die meisten bloßer Wunschtraum. Die chinesische Firma „Nao Baijin“ hat das nun laut „Straits Times“ sehr wörtlich genommen und will Menschen genau dafür bezahlen.

„Nao Baijin“ stellt Nahrungsergänzungsmittel her, die die Schlafqualität verbessern sollen. Um zu erforschen, wie verschiedene Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen schlafen, sollen die Schlaftester die unterschiedlichen Schlafrhythmen unterschiedlicher Berufsfelder simulieren.

Dadurch erhofft sich die Firma Erkenntnisse darüber, wie sich ihre Nahrungsergänzungsmittel auswirken und wie sie eventuell dementsprechend angepasst werden müssten. Die große Pyjama Party lohnt sich für die Tester, ein Jahresgehalt von 20.000 Dollar (ca. 18.000 Euro) winkt den Bewerbern. Dabei sei die Tätigkeit als Schlaftester gar nicht so unüblich. In Amerika und anderen Orten würden zum Beispiel Krankenhäuser schon länger mit solchen Konzepten arbeiten, berichtet die Beijing Morning Post, die zum Thema einen Karriereberater befragt hat.

Ein bisschen klassische Arbeit muss am Ende dann doch noch sein: Denn „Nao Baijin“ ist natürlich auf Erfahrungsberichte angewiesen, um die Produkte entsprechend anzupassen. Also schreiben die Tester Berichte darüber, wie sich die Mittel unter ihren Schlafbedingungen auswirken und machen Verbesserungsvorschläge. Trotzdem: Die Einstellungskriterien sind mit Freude am Schlafen und Rechtschreibung nicht sonderlich hoch. Den Begriff „gemütlichster Job der Welt“, wie ihn einige chinesische Medien beschrieben haben, kann man also durchaus so stehen lassen.

 

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen