Productivity & New Work Kalifornische Tuner bauen Elektromotor in legendären ’73er Porsche 911

Kalifornische Tuner bauen Elektromotor in legendären ’73er Porsche 911

Vor einigen Tagen lief der millionste Wagen des Sportwagenklassikers Porsche 911 vom Band, der 1963 erstmals vorgestellt wurde. Eines der Modelle, das zehn Jahre nach dem Startschuss die Fabrik verließ, düst jetzt mit einem Elektromotor durch Kalifornien.

Die dort ansässige Tuning-Werkstatt Zelectric Motors, die darauf spezialisiert ist, Volkswagen-Klassiker elektrisch umzurüsten, hat sich jetzt der Porsche-Legende gewidmet. Die Akkus stammen aus einem Tesla Modell S und treiben einen AC-34-Motor an. Der Wagen bringt jetzt 150 PS auf die Straße und hat eine Reichweite von etwa 400 Kilometern.

Die Kalifornier sind damit schon mal schneller als Porsche selbst; der deutsche Autobauer testet zwar mit dem „Mission E“ selbst gerade einen Elektro-Porsche, der soll jedoch erst 2020 erhältlich sein.

https://www.youtube.com/watch?v=Z3A110U3iB0

Das könnte dich auch interessieren

Generationenkonflikt? Wie Boomer, Gen Z und Millennials zusammenarbeiten können Productivity & New Work
Generationenkonflikt? Wie Boomer, Gen Z und Millennials zusammenarbeiten können
Mental Health im Homeoffice: Die Herausforderungen für Unternehmen und ihre Mitarbeitenden Productivity & New Work
Mental Health im Homeoffice: Die Herausforderungen für Unternehmen und ihre Mitarbeitenden
Diese vier Future Skills muss jeder Arbeitnehmende haben Productivity & New Work
Diese vier Future Skills muss jeder Arbeitnehmende haben
Schluss mit Social Loafing: Wie man Team-Potenzial maximieren kann Productivity & New Work
Schluss mit Social Loafing: Wie man Team-Potenzial maximieren kann
Date ich noch oder arbeite ich schon? Wie sich bestimmte Dating Muster auch im Berufsleben wiederfinden Productivity & New Work
Date ich noch oder arbeite ich schon? Wie sich bestimmte Dating Muster auch im Berufsleben wiederfinden