In Russland gibt es einen Fake-Jet für Poser, die sich keinen echten leisten können

Schön mal eben mit dem Privat-Jet von einem suuuperwichtigen Termin zur nächsten düsen – welche RKOI (Rich Kids of Instagram) träumen da nicht von? Aber keine Sorge: Eure Träume wurden nun erhört. Und dazu braucht ihr nicht mal einen richtigen Privat-Jet.
Die russische Firma Private Jet Studio bietet nun gegen Cash einen Fake-Jet für private Shootings an. Fliegen kann dieser zwar nicht, juckt aber summa summarum niemanden denn das sieht man auf den Fotos ja eh nicht.

Zwei Stunden können Wannabe-RKOI sich in dem Fake-Jet austoben. Mit einem professionellen Fotografen kostet das Ganze 14.000 Rubel, was umgerechnet knapp 200 Euro sind. Wer lieber seinen eigenen Fotografen mitbringen möchte zahlt nur 11.000 Rubel, etwa 160 Euro. Richtiges Schnäppchen also!

Was für grandiose Fake-Bilder für eure Social Media Kanäle dabei rumkommen können, könnt ihr hier sehen – wir haben für euch ein Best-Of zusammengestellt:

Hier geht es zur Bilderserie.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder