Productivity & New Work Was passiert, wenn Werber jeden Kundenwunsch erfüllen

Was passiert, wenn Werber jeden Kundenwunsch erfüllen

Was verbindet Werber und Unternehmer? Richtig: das Ziel. Beide wollen der Marke maximal Buzz verleihen. Nur: über die Mittel ist man sich oft uneins. Der Werber will grenzenlose Kreativität, der Unternehmer nicht zu viel experimentellen Pioniergeist.

Mehr Lametta

Im folgenden Fall waren die Rollen vertauscht. Die japanische Firma Nissin Cup Noodles empfängt ein Werbebild und ist – unzufrieden. Konkret: der Chef. Dieser findet das Plakat zwar ganz nett, sieht aber noch erheblichen Optimierungsbedarf. Also macht er reihenweise Vorschläge und dass öffentlichkeitswirksam über Twitter. Die Kreativen nehmen den Ball gerne auf und setzen jeden, wirklich jeden noch so abstrusen Kundenwunsch um. Und: Was kommt heraus, wenn Werber auf jeden einzelnen Kundenwunsch hören? In diesem Fall: ein surreales, futuristisches Etwas, dass irgendwann einmal ein Werbeplakat war und jetzt bestenfalls Unterschlupf in einem Museum für zeitgenössische Kunst erwarten darf. Hier folgt die Rekonstruktion der Ereignisse in einzelnen Akten (für die Übersetzungen danken wir Kimiko Foo).

1 / 7
1 / 7

Nicht gut genug: Mit diesem Entwurf wähnten sich die Werber auf der sicheren Seite – aber nichts da. In den Augen der Firma gibt es hier noch reichlich Optimierungsbedarf.

2 / 7
2 / 7

Mehr Lametta: Wie wäre es zum Beispiel mit blondem anstatt schwarzem Haar? Wirkt ja schließlich mehr “cheesy“.

3 / 7
3 / 7

Und überhaupt: Kann man dem gesamten Hintergrund nicht mehr Vitalität einimpfen? Tiere kommen doch immer gut. Also her damit.

4 / 7
4 / 7

Wir präsentieren: das Zwischenergebnis. Blondes Haar, ein breiteres Lächeln, ländliche Idylle und Tiere im Hintergrund. Aber zufrieden? Pfff. Bei weitem nicht. Es geht weiter.

5 / 7
5 / 7

Wie wäre es damit: Twitter-Birds im Hintergrund, Laptop muss her, Jahreszeit optimieren, überhaupt mehr Futurismus wagen.

6 / 7
6 / 7

Und dieser Hintergrund schon wieder – also bitte. Aliens müssen her, Hoverboards und ganz wichtig: Bitte lasst die Kuh wie ein Pferd rennen. Please.

7 / 7
7 / 7

Und was kommt am Ende heraus, wenn Designer und Werber einfach jeden einzelnen Kundenwunsch umsetzen? Genau: große Kunst. Naja.

 

Das könnte dich auch interessieren

Glücksatlas: In diesen Bundesländern sind die Deutschen am zufriedensten Productivity & New Work
Glücksatlas: In diesen Bundesländern sind die Deutschen am zufriedensten
Erst Betroffener, jetzt Experte: Lukas Pohland vom Cybermobbing-Hilfe e.V. im Gespräch über den Status quo Productivity & New Work
Erst Betroffener, jetzt Experte: Lukas Pohland vom Cybermobbing-Hilfe e.V. im Gespräch über den Status quo
Die Redaktion empfiehlt: Die besten Bücher für die Zeit in Quarantäne Productivity & New Work
Die Redaktion empfiehlt: Die besten Bücher für die Zeit in Quarantäne