Mexikanisches Restaurant setzt Pandas einen Sombrero auf

Im Daily Biz geht es oft genug hart und herzlos zu. Unternehmen sehen sich feindlichen Übernahmen ausgesetzt, langjährige Mitarbeiter werden kaltblütig abgeworben, Firmen werden kaputt gespart. Wirtschaft bedeutet nicht selten: Kampf ums nackte Überleben.

Umso schöner daher der folgende Fall. Ein chinesisches Restaurant macht dicht. Der Grund: Negativer Cashflow, ausgesorgt, schlechtes Karma – wir wissen es nicht. Sicher ist: auf die chinesische folgt die mexikanische Küche. Aber anstatt das Interieur der eigenen Kultur anzupassen, ergänzt der neue, wahrscheinlich mexikanische Besitzer die typisch fernöstliche Wandmalerei einfach mit mexikanischen Highlights. Sombreros, Taco, Chillies. Wir finden: ein maximal symbolischer Akt. So viel Völkerverständigung war selten in diesem noch jungen Jahr. Man beachte bitte die Details im Bild. Wir ziehen unsere Sombreros.

Reddit/Bombaskos

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder