Leadership & Karriere Commitment: 20-Jähriger läuft acht Stunden zur Arbeit

Commitment: 20-Jähriger läuft acht Stunden zur Arbeit

Jeder vierte Arbeitnehmer hat bereits innerlich mit seinem Arbeitgeber gebrochen. Das fand das Umfrageinstitut Gallup bereits 2012 heraus. Auch mit ein paar Kickertischen mehr in Büros und flexiblen Arbeitszeiten hier und da dürfe sich das Verhältnis nicht sonderlich verändert haben. Ein krasses Gegenbeispiel für innere Kündigung und mangelnde Motivation ist der 20-Jährige Walter Carr aus Alabama, USA. Er musste an seinem ersten Arbeitstag bei einem Umzugsunternehmen  feststellen, dass sein Auto leider den Geist aufgegeben hatte. Als dann auch noch alle Mitfahrgelegenheiten ausfielen, entschied er sich, zu seiner Arbeitsstelle zu laufen – 32 Kilometer.

So weit die Füße tragen

Der zur eigenen Sicherheit sogar mit Küchenmesser und Baseballschläger ausgerüstete Carr machte sich mitten in der Nacht auf den Weg. Und das alles, um nach geschätzten acht Stunden Fußmarsch pünktlich bei seinem Auftraggeber anzukommen.

Als Carr bereits lange gegangen und teilweise gejoggt war, dass ihm die Füße schmerzten, hatte er das erste Mal Glück im Unglück: Ein Polizist nahm ihn ein Stück mit, ein anderer brachte ihn schließlich das letzte Stück bis zu seiner Arbeitsstelle.

Dort angekommen lehnte Carr sogar noch das Angebot seiner Auftraggeberin ab, sich auszuruhen. Stattdessen half er wie geordert beim Umzug mit. Und sein Arbeitseifer wurde belohnt: sein Chef, von Carrs Einsatz beeindruckt, schenkte ihm kurzerhand sein eigenes Auto – das zweite Mal Glück im Unglück an diesem Tag.

Der überglückliche Carr hatte spätestens jetzt eine Lektion gelernt: “Jede harte Arbeit, die du übernimmst, macht sich auf lange Sicht bezahlt.“

 

Das könnte dich auch interessieren

Geschichten, die uns voranbringen: ampyre will Unternehmenskommunikation neu erfinden Leadership & Karriere
Geschichten, die uns voranbringen: ampyre will Unternehmenskommunikation neu erfinden
Toxische Führung: Wenn der Chef zum Albtraum wird Leadership & Karriere
Toxische Führung: Wenn der Chef zum Albtraum wird
No-Gos im Job und Bewerbungsprozess: Wichtige Hinweise für Arbeitnehmende Leadership & Karriere
No-Gos im Job und Bewerbungsprozess: Wichtige Hinweise für Arbeitnehmende
Studie zeigt: Arbeitszeugnisse werden “lieblos zusammengeschustert” und nur “oberflächlich zur Kenntnis genommen” Leadership & Karriere
Studie zeigt: Arbeitszeugnisse werden “lieblos zusammengeschustert” und nur “oberflächlich zur Kenntnis genommen”
5 Trends in der Arbeitswelt, die die Führungsrolle vor neue Herausforderungen stellen Leadership & Karriere
5 Trends in der Arbeitswelt, die die Führungsrolle vor neue Herausforderungen stellen