Random & Fun Eminem trollt seine Kritiker mit einer ganzseitigen Werbeanzeige

Eminem trollt seine Kritiker mit einer ganzseitigen Werbeanzeige

Seit Eminem überraschend sein zehntes Album „Kamikaze“ gedroppt hat, besetzt er gefühlt jede zweite Überschrift. Ganz prominent dabei: Sein Diss gegen Machine Gun Kelly – und wie dieser wiederum musikalisch zurückschlägt, woraufhin Eminem noch einen draufsetzt…

Nehmerqualitäten

Im Austeilen war Eminem alias Slim Shady schon immer einer der besten Rapper. Aber wie ist es um seine Kritikfähigkeit bestellt? Einen Eindruck davon kann man sich aktuell bei der folgenden Aktion machen. Im US-Blatt „The Hollywood Reporter“ schalteten Eminem und sein Label eine ganzseitige Werbeanzeige, worin sie sich bei den Musikkritikern für die vernichtenden Bewertungen bedankten – nicht. Am Ende der Anzeige grüßt der Rapper mit „Thanks for the support, A**holes!“ Wir merken: Die Diss-Kultur im HipHop ist neuerdings auch multimedial unterwegs. Und wir merken auch: Selbst die schlimmsten Verrisse sind manchmal die beste Werbung für das eigene Produkt.

Quelle: twitter.com/THRMattBelloni

Das könnte dich auch interessieren

Elon Musk führt Lese-Limit auf Twitter ein: 10 verärgerte Reaktionen aus der Community  Random & Fun
Elon Musk führt Lese-Limit auf Twitter ein: 10 verärgerte Reaktionen aus der Community 
Wenn die Liebe im Berliner Senat regiert – kann das gut gehen? Random & Fun
Wenn die Liebe im Berliner Senat regiert – kann das gut gehen?
Darf ich meine Kolleg:innen mit meinem neuen Hobby nerven? Random & Fun
Darf ich meine Kolleg:innen mit meinem neuen Hobby nerven?
10 Unterhaltungen von Kleinanzeigen, die besser sind als jede Comedy-Show Random & Fun
10 Unterhaltungen von Kleinanzeigen, die besser sind als jede Comedy-Show
Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient Random & Fun
Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient