Random & Fun Stellenanzeige des Tages: Bryan Cranston anschreien

Stellenanzeige des Tages: Bryan Cranston anschreien

Es gibt da diesen Film von 1976, „Network“. In der oscarprämierten Mediensatire geht es um einen Nachrichtensprecher, der in einer Live-Sendung ankündigt, in der nächsten Sendung Selbstmord zu begehen und daraufhin zum Star wird. Der Film wurde nun für den Broadway adaptiert und Bryan Cranston wird auf der Bühne zu sehen sein. Dieser will nun, dass ihr Videos von euch aufnehmt, in denen ihr diesen Satz in die Kamera schreit: „I’m mad as hell, and I’m not gonna take it anymore!“ Jenen Satz also, mit dem der Nachrichtensprecher im Film irgendwann sein Sendungspublikum auffordert, sich über den Zustand der Welt zu beklagen, indem sie ihn überall im Land aus dem Fenster schreien.

An die Stelle des analogen Wohnungsfensters tritt beim Aufruf Cranstons natürlich Social Media. Dort sollen die Leute das Video mit dem Hashtag #madashellbway teilen. Sehr meta also, das Ganze. Und bestimmt auch kein Zufall, dass die Menschen ihren Weltfrust gerade heute in die Welt blasen sollen: Trump, Rechtsruck, Sexismus, Rassismus, man kennt es.

Ein Auserwählter oder eine Auserwählte soll dann mit Cranston auf der Bühne stehen, als Teil der Inszenierung. Kann man schon mal machen für so eine Rolle am Broadway.

https://www.youtube.com/watch?v=sksZo6lBvxo

Das könnte dich auch interessieren

Red-Flag-Jobs: 11 Berufe, die bei der Partnerwahl als unattraktiv gelten Random & Fun
Red-Flag-Jobs: 11 Berufe, die bei der Partnerwahl als unattraktiv gelten
Mein allererster Job: Aushilfe bei McDonalds Random & Fun
Mein allererster Job: Aushilfe bei McDonalds
Vorsicht hinterm Steuer! Das sind die 10 gefährlichsten Länder zum Autofahren in Europa Random & Fun
Vorsicht hinterm Steuer! Das sind die 10 gefährlichsten Länder zum Autofahren in Europa
10 häufige Flugmythen: Was ist wahr und was ist falsch? Random & Fun
10 häufige Flugmythen: Was ist wahr und was ist falsch?
Wenn die Liebe im Berliner Senat regiert – kann das gut gehen? Random & Fun
Wenn die Liebe im Berliner Senat regiert – kann das gut gehen?