Random & Fun Alle 11 Minuten verliebt sich jemand in diese Adbusting-Aktion

Alle 11 Minuten verliebt sich jemand in diese Adbusting-Aktion

Da läuft man nichts ahnend durch die Kölner Innenstadt. Ein paar Jecke kommen einem betrunken von der Sitzung entgegen, aber eigentlich ist es noch ruhig. Erst ab nächstem Donnerstag wird die Stadt wieder in Ausnahmezustand sein. Aber plötzlich sieht man ein Werbeplakat – mysteriöserweise verkleidet. Da ist Scooby Doo plötzlich N26-Kunde, Batman sucht sein Liebesglück auf Parship und eine Flasche trainiert bei McFit.

Die Plakate sind eine Adbusting-Aktion von Maskworld – einem Online-Shop für Kostüme, der in der nächsten Woche vermutlich fast den gesamten Jahresumsatz macht. Die Werbeaktion stammt aus der Werbeagentur Dojo, die zum Beispiel schon mit Werbe-Spots für Conrad oder Edeka Aufsehen erregte.

Georg Dittrich, der CEO von Maskworld, gibt einen Tipp für die, deren Werbung gebustet wurde: „Falls jemand böse ist: Gerne Polizei-Kostüm bei uns kaufen. Das kommt noch pünktlich zur 5ten Jahreszeit an.“

1 / 7
1 / 7
Media Source: Maskworld
2 / 7
2 / 7
Media Source: Maskworld
3 / 7
3 / 7
Media Source: Maskworld
4 / 7
4 / 7
Media Source: Maskworld
5 / 7
5 / 7
Media Source: Maskworld
6 / 7
6 / 7
Media Source: Maskworld
7 / 7
7 / 7
Media Source: Maskworld

Das könnte dich auch interessieren

Nintendo und Jack the Ripper: 10 zufällige Parallelen, auf die wir nicht klar kommen Random & Fun
Nintendo und Jack the Ripper: 10 zufällige Parallelen, auf die wir nicht klar kommen
Neues Ranking zeigt: In diesen Städten leben die reichsten Deutschen Random & Fun
Neues Ranking zeigt: In diesen Städten leben die reichsten Deutschen
10 Ein-Sterne-Bewertungen für Bücher, die so ehrlich sind, dass es weh tut Random & Fun
10 Ein-Sterne-Bewertungen für Bücher, die so ehrlich sind, dass es weh tut
10 Nicht-Streaming-Abos, die sich mindestens genauso lohnen Random & Fun
10 Nicht-Streaming-Abos, die sich mindestens genauso lohnen
Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient Random & Fun
Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient