Blick in die Zukunft: Wir drucken uns die Welt, wie sie uns gefällt

Was mehr nach einer neuen Folge der Netflix-Serie „Black Mirror“ klingt, wird bald schon Realität. Die Non-Profit-Organisation New Story will in diesem Sommer ein ganzes Wohnviertel mit 3D-Druckern erschaffen.

Damit sollen aber keine teure Villen für Neureiche gebaut werden, sondern Häuser für Einwohner Lateinamerikas, die sich bisher keine sichere Unterkunft leisten konnten. Durch den 3D-Druck können die Häuser kostengünstig erbaut werden. Ein Haus kostet somit nur rund 6.000 Dollar und kann dank der Technologie innerhalb eines Tages gedruckt werden. Wie genau das Ganze aussehen wird, könnt ihr euch im Video ansehen:


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder