Staff-Picks: Auf Netflix wird der Juni düster

Das Wochenende ist im vollen Gange und der neue Monat hat gerade erst begonnen. Das bedeutet nicht nur, dass sich unsere Kontostände endlich wieder über dem Nullpunkt einpendeln, sondern auch, dass auf Netflix neue Serien und Staffeln verfügbar sind. Damit ihr euch nicht durch einen endlosen Dschungel voller Netflix-Empfehlungen und Trends kämpfen müsst, stellen wir euch die neuesten Releases vor, die euch durch eure Katertage im Juni bringen.

Achtung: Die folgenden Absätzen können Spoiler von vorherigen Staffeln beinhalten.

How to sell drugs online (fast) – Staffel 1

Auch wenn der Name der Serie es nicht sofort vermuten lässt, ist „How to sell drugs online (fast)“ eine deutsche Netflix-Produktion. Die Serie wird zwar nicht erst im Juni releast, sondern ist schon seit dem 31.05. verfügbar, verdient aber dennoch eine Erwähnung in den Staff-Picks für Juni. Der Trailer der Serie erinnert – glücklicherweise – mehr an eine amerikanische Serie als an typische deutsche Produktionen.

In der Serie geht es um einen Computernerd, der auf den Namen Moritz hört und seine Ex-Freundin zurück gewinnen möchte. Dafür fängt er im Darknet an Drogen zu verkaufen und wird schnell zum größten Dealer Europas. Klar, dass das nicht ohne Probleme von statten geht. Immerhin hatte Moritz bisher keine Berührungspunkte mit Drogen und schon gar nicht mit dem Verkauf von Ecstasy & Co. Da kann es schonmal vorkommen, dass der Großdealer zu Moritz nachhause kommt, um sein Geld einzutreiben.

Wie genau er damit seine Ex-Freundin zurückgewinnen will und wie das ganze endet, könnt ihr euch auf Netflix ansehen. Denn statt, wie sonst üblich, jede Woche eine Folge zu releasen, hat Netflix sofort alle Folgen der neuen Produktion freigeschalten.

Designated Survivor – Staffel 3

Nachdem Tom Kirkman am Anfang der ersten Staffel als designierter Überlebender auf Grund eines Anschlags auf das Kapitol unverhofft Präsident der vereinigten Staaten wurde, konnte man in den letzten beiden Staffeln sein Werdegang mitverfolgen. Was den entscheidenden Unterschied zu „House of Cards“ ausmacht, ist der anfangs noch unbeholfene Präsident, der doch eigentlich nie einer werden wollte und sich jetzt mit allen Herausforderungen auseinander setzen muss, die mit der Präsidentschaft eben so einhergehen.

Im Laufe der zwei Staffeln schwebt immer wieder das Leben Kirkmans und seiner Familie in Gefahr, außerdem muss der Präsident mehr als einmal Entscheidungen treffen, die in jedem Fall Menschenleben kosten werden. Am Ende der zweiten Staffel kündigt er aufgrund von aufkommender Unzufriedenheit der amerikanischen Bevölkerung Neuwahlen an.

Ab dem 07.06. wird die dritte und voraussichtlich letzte Staffel auf Netflix verfügbar sein. Der Trailer verspricht neue Intrigen und Herausforderungen während der Vorbereitungen auf den Wahlkampf des derzeitigen Präsidenten.

Dark – Staffel 2

Das erste und zugleich eines der erfolgreichsten deutschen Netflix Originale geht am 21.06. in die zweite Runde. In der ersten Staffel von „Dark“ verschwinden im Jahr 2019 in der fiktiven Kleinstadt Winden auf mysteriöse Weise zwei Kinder – eines davon Mikkel Nielsen der Sohn des Kriminalkommissars Ulrich Nielsen. Das gleiche Schicksal ereilte im Jahr 1986 den Bruder von Ulrich Nielsen, welcher bis dato verschwunden blieb.

Im Laufe der ersten Staffel wird klar: Das Verschwinden von Mikkel und Mads, Ulrichs Bruder, hängt mit den „Winden Höhlen“ zusammen. Die Vergangenheit scheint sich mit der Gegenwart zu verflechten.

Der Trailer der zweiten Staffel zeigt eine apokalyptische Welt und scheint deutlich düsterer als Staffel eins es war. Außerdem wird im Trailer zur zweiten Staffel schon die dritte und letzte Staffel angekündigt.

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder