Zu viele Promis fallen auf uralten Instagram-Scherz rein

Zahlreiche Berühmtheiten haben diese Woche einen seltsamen Text auf Instagram geteilt. Neben Musiker*innen wie P!nk, 2 Chainz oder Usher überraschten auch Schauspieler*innen wie Julia Roberts, Julianne Moore, Tom Holland oder Dave Bautista mit einem identischen Post. Sogar der US-amerikanische Energieminister Rick Perry machte mit.

„Ich verbiete Instagram […] meine Bilder Informationen, Nachrichten oder Posts zu benutzen“, heißt es in dem langen Text. Ab „morgen“ solle demnach die neue „Instagram-Bestimmung“ in Kraft treten, mit der Instagram die Fotos aller Nutzer*innen auch in Gerichtsverfahren gegen sie verwenden könne. Um sich dagegen zu wehren, solle man einfach den langen Text mindestens einmal posten. Klingt wie eine Ketten-SMS, die Großeltern gerne weiterleiten? Ist es auch.

Stephanie Otway, Sprecherin von Facebook, drückt sich gegenüber „The Verge“ deutlich aus: „Nichts an dem Post ist wahr.“

2012 lässt grüßen

Die auffällig vielen Rechtschreib- und Grammatikfehler hätten die vielen Stars stutzig machen sollen. Oder der Umstand, dass Instagram laut den Nutzungsbedingungen, denen jeder Nutzer bei der Registrierung zugestimmt hat, eh schon alle Verwendungsrechte an den Bildern hat. Oder auch die Tatsache, dass es das alles schon 2012 auf Facebook gab. Einige Textstellen von damals wurden sogar komplett übernommen.

Bleibt nur die Frage, was eigentlich überraschender ist: dass so viele Leute mit einem Millionenpublikum derart unüberlegt Falschmeldungen verbreiten oder dass die Accounts wohl doch von den Stars selbst geführt werden?


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder