Colorist Dado Valentic im Interview: „Der Look muss unsichtbar sein“

Der Colorist Dado Valentic erklärt, wie er Hollywoodfilmen und Netflix-Serien in der Postproduktion eine besondere Aura verpasst

Herr Valentic, Sie sind Colorist und Color Scientist. Was genau machen Sie?

Ich habe mich auf digitale Arbeitsabläufe und Bildverarbeitung für die Film-, TV- und Spielebranche spezialisiert. Meine Aufgabe ist die Übersetzung der kreativen Vision des Filmemachers in einen digitalen Film-Master, der dem Publikum ein unvergessliches Erlebnis bietet, egal ob er die Produktion auf einem Handy oder einem Imax-Screen sieht.

Welche Rolle spielt der Look?

Wie Musik, die unsere emotionale Reaktion auf eine Szene in einem Film verstärken kann, hat auch der Look erhebliches Potenzial, uns zu beeinflussen. Er ist eng mit der Vision von Regisseuren und Kameramännern verknüpft. Bislang entstand so ein Look meist intuitiv. Doch durch Neurowissenschaft und Neurofeedback beginnen wir, die Mechanik unseres visuellen Kortex zu verstehen und warum unsere Emotionen so anfällig für bestimmte Bilder sind.

Was braucht es, um einen Film besonders aussehen zu lassen?

Das Wichtigste am Look ist, dass er unsichtbarer Teil des Erzählprozesses bleiben muss. Er darf niemals für sich allein stehen. Der Look muss mit der Leistung der Schauspieler harmonieren, zur Geschichte passen, zu Stimmung und Musik. Der italienische Kameramann Vittorio Storaro sagt: Es gibt nur einen Look – den richtigen. Und der sollte nicht erfunden, sondern entdeckt werden.

Und die No-Gos Ihres Metiers?

Ein gefälschter, von der Geschichte völlig losgelöster Look. Wie ein Studenten-Kurzfilm, der vorgibt, ein Hollywood-Blockbuster zu sein. Nuancen entscheiden, ob ein Look gut ist oder schlecht. Es ist wie mit Süßstoff. Ein Tropfen mag gerade genug sein, aber ein Tropfen mehr ruiniert den Geschmack.

Wie sieht das aus, wenn Sie den Look eines Films überarbeiten?

Mein offensichtlichstes Beispiel ist aus dem chinesischen Film „Don Quixote“. Alle Außenaufnahmen hatten wegen der Umweltverschmutzung einen grauen Himmel. Ich musste den durch wunderschönen blauen Himmel mit perfekt geformten -Zirruswolken ersetzen, damit er so aussieht wie ein Himmel im Mittelalter.

Auf der nächsten Seite geht es weiter.


Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder