Weihnachten mit E.T.: Werbeclip zeigt Mini-Fortsetzung des Klassikers

Bei welchen Filmen wir die ersten Male geweint haben? Ganz klar, „König der Löwen“, „Titanic“ und vor allem „E.T. – der Außerirdische“. Der kleine Runzelschlumpf war zwar auch ein bisschen gruselig, aber am Ende öffnete der Spielberg-Klassiker von 1982 all unsere Tränendrüsen. 37 Jahre später sehen wir E.T. wieder – in einem Werbeblip von Xfinity.

Der US-Telekommunikationsanbieter hat nicht nur eine E.T.-Puppe ausgekramt, sondern auch Elliott-Darsteller Henry Thomas wieder vor die Kamera geschubst. Der ist jetzt natürlich längst ein erwachsener Mann und hat eine Familie. Als pünktlich zu Weihnachten plötzlich der Außerirdische auftaucht, ist die Wiedersehensfreude natürlich groß. Im Schnelldurchlauf wird der Film  nochmal nacherzählt, nur mit der neuen Generation, Elliotts Kindern. Und ohne böse Regierung, die E.T. wegschnappen wollen. Das ist eben Feelgood-Werbung to the fullest.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder