Walmart verkauft Pullover mit koksendem Weihnachtsmann – und verärgert Kolumbien

Ugly Christmas Sweater sind auch in diesem Jahr anscheinend das perfekte Outfit für das Weihnachtsessen im Kreis der Familie. Je hässlicher und kitschiger, desto besinnlicher. Aber auch schmuddelig darf es sein, wie Pornhub uns letztes Jahr belehrte.

In Kanada hatte Walmart so einen Pullover im Onlineshop gelistet. Darauf zu sehen ist ein überfröhlicher Weihnachtsmann mit Glubschaugen, der vor drei weißen Lines sitzt. Darunter steht „Let it Snow“. Man muss nicht krass in der Berliner Clubszene unterwegs sein, um den Wink mit dem Zaunpfahl zu verstehen. Für wen das trotzdem unlogisch klingt: Schnee ist im Drogenjargon eine geläufige Bezeichnung für Kokain.

Der Pullover wurde auf der Webseite zudem mit folgendem Text beworben: „Wir alle wissen, wie Schnee funktioniert. Er ist weiß, pulvrig und der beste kommt direkt aus Südamerika […]. Deswegen mag es Santa, wenn er den Geschmack von qualitativ hochwertigen kolumbianischen Schnee genießen kann. Er richtet ihn in drei Linien auf seinem Kaffeetisch an und zieht es in einem großen Zug weg, um das Aroma des Schnees riechen zu können. Das ist genau das, was er zur Inspiration für das Weihnachtsfest braucht.“

Was von Walmart-Drittanbieter als Scherz gemeint war, kam bei der kolumbianischen Regierung gar nicht gut an. Im Gegenteil: Sie sieht darin eine Rufschädigung des Landes. Rechtsvertreter Camilo Gómez spricht von einem Imageschaden. Der Konzern hatte sich zwar schon bereits bei Kolumbien für die Werbung entschuldigt, doch das reicht der Regierung in Bogotá nicht.

Forderungen und Folgen

Sie will eine finanzielle Entschädigung. Die Höhe der Summe soll in Abhängigkeit der Internetnutzer*innen, die den Pullover gesehen haben, erfolgen und wird noch berechnet. Außerdem fordert die Regierung Walmart dazu auf, Werbung für andere kolumbianische Produkte zu machen. Die Kampagnen sollen dann aber zehn Mal so viel Reichweite haben, wie jene des Sweaters, um ein positiveres Bild von dem Land zu vermitteln. Dass Kolumbien ein riesiges Problem mit illegalen Kokainexporten hat – Tendenz steigend– und unfreiwillig zu den größten Produzent*innen weltweit gehört, ist der Imagepflege aber auch nicht zuträglich.

Der Ugly Christmas Sweater wurde aus dem Sortiment genommen. Bei anderen Online-Händlern gibt es den Pullover aber zu kaufen, allerdings ohne die Textbeschreibung. Perfekt für alle, die ihre Familie zum besinnlichen Fest ein bisschen provozieren wollen.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder