Wegen Zensur: Reporter ohne Grenzen bauen virtuelle Bibliothek in „Minecraft“

Blickt man auf die weltweite Rangliste der Pressefreiheit, ist kaum zu übersehen, dass es in vielen Ländern schlecht bis unterirdisch um sie bestellt ist. In Mexiko, Russland, Ägypten, Vietnam und Saudi-Arabien herrscht Zensur. Journalist*innen werden verhaftet und Medien durch den Staat kontrolliert.

Reporter ohne Grenzen hat eine kreative Lösung gegen die journalistische Zensur gefunden: „The Uncensored Libarary“. Zu finden ist sie im Videospiel „Minecraft“. Artikel von Journalist*innen aus den oben genannten Ländern, werden als Bücher in der virtuellen Bibliothek für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Man braucht dafür nur Internet und Zugang zum Computerspiel, was in fast allen Ländern der Fall ist.

Wer bei dem Wort „Minecraft“ gerade ein Fragezeichen im Kopf hat: Das ist das Videospiel, bei dem man mit Pixelquadern Gebäude und sonstigen Krimskrams bauen kann. Dadurch entstehen ganze virtuelle Welten und unterschiedliche Terrains, die es zu entdecken gilt.

Spieler*innen können sich die Bibliothek in Minecraft herunterladen und sie digital durchstöbern. Dort findet man Informationen über die Pressefreiheit in 180 Ländern. Zudem gibt es extra Räume für Mexiko, Russland, Ägypten, Vietnam und Saudi-Arabien.

Spezialisten der Firma Blockworks arbeiteten drei Monate an dem Bau der „Uncensored Library“. Die Idee stammt von der Agentur DDB Germany.

Popkulturelle Elemente oder Plattformen zu nutzen, ist ein beliebtes Mittel der Internet-Community, um politische Zensur zu umgehen. Ein weiteres Beispiel dafür sind Memes, die Kritik an Politiker*innen verstecken und mit Humor zum Ausdruck bringen. Nur selten können sie auf die Urheber*innen zurückgeführt werden. Dadurch entzieht man sich möglicher Konsequenzen.

Dieses Schlupfloch nutzte Reporter ohne Grenzen für die „Minecraft“-Bibliothek. „In vielen Ländern der Welt gibt es keinen freien Zugang zu Informationen. Webseiten werden blockiert, unabhängige Zeitungen konfisziert, die Presse vom Staat gelenkt. Junge Menschen wachsen auf, ohne sich eine eigene Meinung bilden zu können. Indem wir das weltweit populärste Computerspiel ‚Minecraft‘ als Medium nutzen, ermöglichen wir ihnen den Zugang zu unabhängigen Informationen“, begründet Christian Mihr, Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen das Erstellen der Bibliothek.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder