Welche Netflix-Serien und -Filme wurden 2015 bis 2020 am meisten geschaut?

Mal so aus dem Bauch heraus: Was sind die drei meistgestreamten Serien auf Netflix? Alle, die jetzt „The Witcher“, „Stranger Things“ und „Narcos“ gedacht haben, liegen falsch. Und alle, die jetzt richtigerweise „Haus des Geldes“, „Orange Is The New Black“ und „You“ gedacht haben: Habt ihr eh nicht.

Netflix hat in letzter Zeit so kräftig an beliebten Serien und neuen Kund*innen zugelegt, dass man kaum noch hinterherkommt, was gerade weltweit durch die Decke geht. Zum Glück gibt es die Data Broz, die in einem Grafikvideo sehr schön zeigen, welche Serie und welcher Film in den Jahren 2015 bis 2020 vorne lag.

Anfangs bestimmten noch Serien wie „House of Cards“, „Bojack Horseman“ und „Black Mirror“ die vorderen Plätze. Im Lauf der Jahre verschwanden sie alle aus dem vorderen Rennfeld, einzig „Orange Is The New Black“ ließ sich konstant die Reifen wechseln, um stets voranzufahren. Nicht mal „Stranger Things“ konnte daran etwas ändern, es mussten erst maskierte Spanier*innen kommen.

Spannend zu sehen ist auch, wie Netflix immer mehr Filmhits landete. Angefangen beim viralen Phänomen „Bird Box“ 2018 stehen dann 2020 noch fünf weitere Filme auf den vorderen Plätzen.

Deutsche Serie überraschend stark

Dass „Dark“ die beste deutsche Serie auf Netflix ist, wussten wir ja schon, aber es war schon überraschend zu sehen, wie erfolgreich sie auch international ist. 58 Millionen Views zählen die ersten beiden Staffel von „Dark“ bis heute. Zum Vergleich: „Stranger Things“ hat 64 Millionen Views, „Haus des Geldes“ 109 Millionen.

Woher haben die Data Broz die Daten, gibt sich Netflix doch recht bedeckt, was View-Zahlen angeht? Laut ihrer Aussage verließen sie sich auf die Tweets des offiziellen Netflix-Twitter-Accounts, der immer wieder konkrete Zahlen zu besonders erfolgreichen Filmen und Serien raushaut. Zum anderen berufen sich sich auf verschiedene andere, nicht näher benannte Quellen.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder