Junger „Star Wars“-Fan zeigt, warum die Titel aller neun Filme vertauscht werden müssten

Hände hoch, wer kann die Titel der neun „Star Wars“-Episoden-Filme in richtiger Reihenfolge aufzählen? Alle können das? Sehr gut. Dann wird ein junger Herr auf TikTok jetzt eure weit, weit entfernte Galaxis auf den Kopf stellen. Dafür braucht er nur eine Minute.

In einem Video erklärt @fake.disney.facts, warum die Namen der Filme eigentlich eine andere Reihenfolge haben müssten. Das macht er so schlüssig, dass sogar Luke-Skywalker-Darsteller Luke Hamill das Video mit einem „Jetzt macht alles Sinn!“ geteilt hat.

So müsse etwa der erste Teil nicht „Die dunkle Bedrohung“ heißen, sondern „Der Aufstieg Skywalkers“ (im Original: „The Rise of Skywalker“). Immerhin lernen wir da Luke Skywalker zum ersten Mal kennen. „Die dunkle Bedrohung“ (oder im Original „The Phantom Menace“) passe viel besser zum letzten Teil, in dem Hauptbösewicht Palpatine wiederauftaucht und im Hintergrund munter weiter die Fäden des Bösen gezogen hat.

Das macht tatsächlich alles Sinn – aus der bequemen Position, alle Teile im Nachhinein benennen zu dürfen. Aber versetzt euch mal in die Rolle der Macher*innen, die 1977 weder wissen konnten, dass ihr Film mal so viele Fortsetzungen haben würde, noch, dass es sich bei diesen um drei Prequel-Teile und Jahre später um noch drei Sequel-Teile handeln würde.

Also dafür haben sie doch einen ganz guten Job gemacht, oder?


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder