Genial oder Skandal? Lidl kreiert passend zur Wiesn-Saison Steinoffenpizza mit Weißwurst

Dieses Jahr mussten wir schon einige Schocker verkraften. Darunter auch die Absage des Münchener Oktoberfestes. Das kann dieses Jahr nur digital stattfinden – was natürlich einfach nicht dasselbe ist. Naja, wenigstens auf die kulinarischen Köstlichkeiten müssen wir nicht ganz verzichten – dank Lidl. Der Discounter hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: eine Steinofenpizza mit Weißwurst.

Ja, richtig gelesen. Diese Pizza gibt es wirklich, auch, wenn sie dem ein oder anderen nicht bekommen mag. Vor allem Münchener*innen und langjährigen Wiesn-Fans wird die Kreation nicht gefallen. Schließlich hat die Weißwurst eine lange Tradition in Bayern. Wie kommt der Discounter dann auf diese ungewöhnliche Kreation?

Laut Focus Online bezieht Lidl keine Stellung. Anrufe und E-Mails soll der Discounter nicht beantwortet haben. Dafür kocht die Stimmung auf Social Media hoch: Die Oktoberfest-Feinschmecker*innen äußern sich zutiefst bestürzt, nachdem der Nutzer @TypVomDorf ein Foto der Pizza-Kreation getweetet hatte. Ein User schreibt daraufhin: „Cannabis ist verboten, aber eine Pizza mit Weißwurst ist legal?“

Sogar das Social-Media-Team von Dr. Oetker meldet sich auf Twitter zu Wort. Der Tiefkühlproduzent hat ein Foto der Lidl-Pizza geteilt und mit „Wären wir doch besser im Urlaub geblieben“ kommentiert.

Dass es so einen Shitstorm geben wird, hätte Lidl sicher nicht gedacht. Vor allem, weil sie nicht die ersten sind, die Pizza mit Weißwurst anbieten. Ein Wirtshaus in Aschaffenburg hat schon längst eine abgefahrene Pizza aus urbayrischen Köstlichkeiten kreiert.

Zu den Zutaten gehören Brezeln, Obatzter-Schmand, Sauerkraut – und eben auch Weißwurst. Würdet ihr diese abgefahrene Pizza probieren?


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder