Über sieben Kilometer hoch: Künstler fliegt wie in Pixars „Oben“ an Luftballons durch die Luft

In dem Animationsfilm „Oben“ fliegt der alte Mann Carl Fredrickson mit seinem Haus nur mit Hilfe von Luftballons durch die Lüfte. Eine ähnliche Szene spielte sich nun im realen Leben über der Wüste von Arizona ab.

Der Magier David Blaine flog nur mit Hilfe von 52 mit Helium gefüllten Ballons aus Latex bis zu über sieben Kilometern Höhe durch die Landschaft.

Blaine hielt sich am Anfang des Fluges noch zum Schein mit einer Hand an den Ballons fest. Im Video ist zu erkennen, dass der Magier außerdem mit einem Gurt an den Ballons gesichert war. Aufgrund des abnehmenden* Luftdrucks in über sieben Kilometern Höhe wurde er zusätzlich über eine Atemmaske mit Sauerstoff versorgt.

View this post on Instagram

I think I need a few more balloons…

A post shared by David Blaine (@davidblaine) on

Über einen YouTube-Livestream konnten Zuschauer*innen aus der ganzen Welt das Spektakel beobachten. Vorlage für den Stunt war dabei allerdings nicht der Animationsfilm, sondern der 1956 erschienene Film „Der rote Ballon“.

Während der gesamten Flugzeit stand David Blaine in ständigem Kontakt mit seiner Bodencrew. Am Ende schnallte er sich einen Fallschirm um, befreite sich von den Ballons und landete wieder sicher auf dem Boden.

Die gesamte knapp dreistündige Doku könnt ihr euch hier anschauen:


* In einer früheren Version des Textes war von „zunehmendem“ Luftdruck bei steigender Höhe die Rede. Der Luftdruck nimmt mit der Höhe jedoch ab.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder