Random & Fun Ryanair holt Donald Trumps Sohn auf den harten Boden der Tatsachen zurück

Ryanair holt Donald Trumps Sohn auf den harten Boden der Tatsachen zurück

Am Samstag ging ein Aufatmen durch die Feeds. Endlich war es offiziell: Joe Biden ist der neue US-Präsident, Donald Trump wurde abgewählt. Schon zwei Tage vorher nahm das Twitter-Team von Ryanair vorläufige Prognosen zum Anlass, doch mal kräftig gegen Donald Trump Junior zu schießen.

„So guckt ein Mann, der in Zukunft vielleicht keinen Zugang zur Air Force One hat und kommerziell fliegen muss“, twitterte der offizielle Account der Billigfluggesellschaft. Zu sehen war ein Foto von Eric Trump, der bei einer Rede in Philadelphia die haltlosen Wahlbetrugsvorwürfe seines Vaters wiederkäute.

Statt der privaten Boeing 747 des US-Präsidenten muss Trump Jr. schließlich bald auf weniger luxuriöse Alternativen umsteigen. Aber Ryanair könne ihm zumindest in Europa mit günstigen Angeboten aushelfen.

Ryanair zeigt in harten Zeiten Humor

Dabei hat Ryanair wie auch der Rest der Flugbranche zurzeit nicht viel zu lachen. Wegen der Corona-Reisebeschränkungen werden laut Airliners.de von November bis März nur 40 Prozent so viele Flüge angeboten wie im vergangenen Winter.

Mindestens 3.000 Stellen werden laut Tagesschau gestrichen und zahlreiche Standorte geschlossen. Konzernchef Michael O-Leary betont jedoch, dass die Fluglinie gut durch die Krise kommen werde.

Das könnte dich auch interessieren

Aus TIME wird VOTE: So will das Time Magazine die US-Amerikaner*innen zum Wählen animieren Random & Fun
Aus TIME wird VOTE: So will das Time Magazine die US-Amerikaner*innen zum Wählen animieren
Girls Takeover: 16-Jährige durfte für einen Tag Regierungschefin von Finnland sein Female Entrepreneurship
Girls Takeover: 16-Jährige durfte für einen Tag Regierungschefin von Finnland sein
Gegen die Langeweile: Museum fordert zum Nachbauen von Kunstwerken heraus Random & Fun
Gegen die Langeweile: Museum fordert zum Nachbauen von Kunstwerken heraus