Innovation & Future Fleisch aus dem 3D-Drucker: Schon bald in Deutschland verfügbar?

Fleisch aus dem 3D-Drucker: Schon bald in Deutschland verfügbar?

Was vor ein paar Jahren noch quasi undenkbar war, könnte noch dieses Halbjahr auch in Deutschland Realität werden: Das israelische Startup Redefine Meat bringt tierfreies Fleisch aus dem 3D-Drucker auf den Markt, wie die „WirtschaftsWoche“ berichtet. Anfangs soll das besondere Stück Fleisch nur in gehobenen Restaurants angeboten werden, später auch für private Kund*innen im Einzelhandel verfügbar sein.

Dabei sind tierfreie Fleischalternativen schon seit langer Zeit auf dem Vormarsch. Die Rügenwalder Mühle verkaufte beispielsweise letztes Jahr erstmals mehr vegetarische und vegane Fleischalternativen als herkömmliche Fleischprodukte.

Fleischstruktur durch 3D-Druck-Technologie

Neu bei Redefine Meat ist allerdings die Produktion aus dem 3D-Drucker. Damit sollen die Strukturen eines echten Steaks, Gehacktem oder weiteren Fleischgerichten nachgeahmt werden können. Dafür muss der 3D-Drucker mit Zutaten wie pflanzlichen Fetten, pflanzlichen Proteinen und Aromastoffen gefüttert werden.

Durch die Druck-Technologie soll die Maschine mit ihren Drüsen dann Punktgenau bestimmen können, an welcher Stelle Fette, Proteine oder andere Zutaten „gedruckt“ werden müssen. Dabei kann theoretisch auch auf Kundenwünsche eingegangen und so ein passgenaues Stück tierfreies Fleisch hergestellt werden.

Das Startup testete die eigenen Produkte bereits in Tel-Aviv mit einem Food-Truck. „90 Prozent der Kund[*innen] dachten, es handele sich um gewöhnliches Fleisch“, erklärte der Gründer Eshchar Ben-Shitrit gegenüber der WiWo.

Das könnte dich auch interessieren

Ein Shop für alle Kreativen: der Werber*innen neue Kleider Innovation & Future
Ein Shop für alle Kreativen: der Werber*innen neue Kleider
Versteckte Botschaften: Dieses Startup erweckt Oberflächen mit Augmented Reality zum Leben Innovation & Future
Versteckte Botschaften: Dieses Startup erweckt Oberflächen mit Augmented Reality  zum Leben
Bei diesem Mann könnt ihr einmal Digitalisierung mit alles bestellen Innovation & Future
Bei diesem Mann könnt ihr einmal Digitalisierung mit alles bestellen