Random & Fun Alles muss weg: Bayrische Brauerei sucht Aushilfen zum Biertrinken

Alles muss weg: Bayrische Brauerei sucht Aushilfen zum Biertrinken

Die Corona-Krise sorgt für eine sinkende Nachfrage an Bier in Deutschland. Klar, unzählige Volksfeste fallen aus und auch das Bier in Restaurants oder in Bars kann derzeit nicht getrunken werden. Deshalb sitzen eine Menge Brauereien auf ihren Fässern voll Bier und wissen nicht wohin mit all dem flüssigen Brot.

Die Brauerei Spalter aus der bayrischen Gemeinde Spalt sucht darum nun 450-Euro-Aushilfen. Zum Aufgabenbereich gehört dabei das Fassbier in Flaschen umzufüllen und „im Notfall das Austrinken von Lagerbeständen“. Klingt zu schön um wahr zu sein? Ist es leider auch.

Die Anzeige stammt aus der Spalter Faschingszeitung „Razetbote“, zu der die Bürger*innen der Gemeinde nicht ganz so ernst gemeinte Beiträge und Anzeigen beisteuern können. Darunter eben auch das angebliche Jobangebot der Brauerei.

In einem Instagram-Post bedankt sich die Brauerei dennoch für die deutschlandweite Aufmerksamkeit, erklärt aber auch, dass das Umfüllen des Bieres aus Fässern in Flaschen gar nicht so einfach funktioniere.

Wie W&V berichtet, soll die Brauerei nun trotzdem mit Bewerbungen auf die Stelle per Mail und auch telefonisch überhäuft werden. Zwei ihrer Mitarbeiter*innen seien laut Brauerei-Sprecher ausschließlich mit der Bearbeitung der Anfragen beschäftigt.

Das könnte dich auch interessieren

Apokalyptischer PR-Stunt: Oreo baut in Norwegen einen Bunker für Kekse Random & Fun
Apokalyptischer PR-Stunt: Oreo baut in Norwegen einen Bunker für Kekse
Kündigung mit Ansage: Mitarbeiterin schmeißt ihren Job über Lautsprecher und rechnet mit Team ab Random & Fun
Kündigung mit Ansage: Mitarbeiterin schmeißt ihren Job über Lautsprecher und rechnet mit Team ab
„Dark“: Netflix liefert mit neuem Trailer Hinweise zum Serienfinale Random & Fun
„Dark“: Netflix liefert mit neuem Trailer Hinweise zum Serienfinale