Random & Fun Ein Kloster in Frankreich hat an einem Tag mehr als zwei Tonnen Käse versteigert

Ein Kloster in Frankreich hat an einem Tag mehr als zwei Tonnen Käse versteigert

Im Keller eines französischen Klosters hat sich während der Pandemie ganz schön viel Käse angestaut. Genaugenommen 4000 Laibe des beliebten Reblochon-Käse mit einem Gewicht von mehr als zwei Tonnen.

Das Zisterzienserkloster Abbaye de Cîteaux verkauft den Käse normalerweise in seinem eigenen Klosterladen. Doch wegen der Pandemie kamen deutlich weniger Kund:innen als sonst. Die Käseverkäufe brachen um die Hälfte ein.

Um den Käse dennoch loszuwerden, haben sich die Mönche etwas Besonderes überlegt. In einer Online-Challenge konnten Interessierte den Käse über den Online-Händler Devine Box ersteigern. Einer der Mönche veröffentlichte ein Video, in dem er die Challenge erklärt und Einblicke in den Klosterkeller gibt, um Aufmerksamkeit zu generieren.

Das Ziel war, die Hälfte der Käseleibe innerhalb von fünf Tagen loszuwerden. Doch schon nach einem Tag war der gesamte Käse verkauft. Diese Challenge zeigt: Ungewöhnliche Zeiten fordern ungewöhnliche Ideen. Und wenn man sie richtig angeht, kann es besser kommen als erwartet.

Das könnte dich auch interessieren

#Supermarktschlager: Die besten Tweets zur Kombi aus Schlagersongs und Einkaufen Random & Fun
#Supermarktschlager: Die besten Tweets zur Kombi aus Schlagersongs und Einkaufen
Wet Pants Denim: Unternehmen verkauft Jeans mit außergewöhnlicher Waschung Random & Fun
Wet Pants Denim: Unternehmen verkauft Jeans mit außergewöhnlicher Waschung
Zehn Comics, die das Arbeiten in der Pandemie on point beschreiben Random & Fun
Zehn Comics, die das Arbeiten in der Pandemie on point beschreiben