Female Entrepreneurship Zehn weibliche Charaktere aus Film und Serie – und was wir von ihnen lernen können

Zehn weibliche Charaktere aus Film und Serie – und was wir von ihnen lernen können

Viel zu lange spielten nur männliche Charaktere die Heldengeschichten in Filmen und Serien. Doch immer mehr Frauen zeigen ihr Können auf dem Bildschirm, indem sie starke Rollen verkörpern. Dennoch ist man auch da noch längst nicht am Ziel.

Seit 2019 erzählen in der Webserie „FilmFrauen“ deutsche Schauspieler:innen über die Verhältnisse in der Filmbranche aus weiblicher Perspektive. Sie sprechen beispielsweise darüber, dass komplexe Frauenrollen trotz des Wandels immer noch rar sind und über Druck am Set.

Um den Blick mehr auf weibliche Charaktere und ihre Smartness zu lenken, stellen wir euch zehn Charaktere vor, die unserer Redaktion beim Streamen im Gedächtnis geblieben sind. Dabei ist es egal, ob sie im Vordergrund des Geschehens zu sehen sind oder als Akteurinnen im Background die Fäden ziehen. Die Liste ist natürlich nicht vollständig und könnte noch um einige Rollen mehr weiter geführt werden.

1 / 10
Harvey Specter Suits GIF - Find & Share on GIPHY
Donna Paulson – „Suits“: Was wären Harvey Specter, Mike Ross, Louis Litt und all die anderen Anwält:innen der Kanzlei, dessen Name sich ständig ändert, nur ohne Donna Paulson? Nichts. Die Sekretärin und spätere COO hält im Hintergrund den Laden zusammen. Sie vermittelt zwischen den einzelnen Anwälter:innen, gibt wertvolle Ratschläge und behält immer den Überblick. Was man sich von Donna abschauen kann? So einiges. Selbstbewusstes Auftreten, anderen klar die Meinung sagen, wenn sie Grenzen überschreiten und last but not least: wissen, was man selbst und die eigene Arbeit wert ist. Donna wäre nicht befördert worden, wenn sie es nicht bei Harvey Spector eingefordert hätte. Ihre Worte: „Ich habe es verdient“. Einen Satz, den man sich und anderen ruhig öfter sagen darf. Nicole Plich
2 / 10
Netflix GIF by Grace and Frankie - Find & Share on GIPHY
Grace and Frankie – „Grace und Frankie“ : Grace und Frankie sind zwei Frauen in ihren 70ern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die beiden Protagonistinnen aus der gleichnamigen Netflix-Serie zeigen jedoch: Gegensätze ziehen sich an! Frankie, die in bunten Hippie-Gewändern regelmäßig ihren Marihuana-Vorrat plündert und das Haus mit Salbei ausräuchert. Und Grace, die mit stets perfekter Frisur und fancy Blazern ihre High-Society-Freundinnen nicht verlieren will und zu jeder Tageszeit Martini trinkt. So anders die zwei auch sind – die beiden Powerfrauen sind Freundinnen fürs Leben und erfolgreiche Geschäftspartnerinnen. Das kannst du von ihnen lernen: Erfüll dir deine persönlichen Wünsche, lass dir nichts vorschreiben und leg so oft Hand an wie nötig. Und das wichtigste Learning: Erfolg kennt kein Alter und Geschlecht! Katharina Boecker
3 / 10
Legally Blonde GIF - Find & Share on GIPHY
Elle Woods – „Natürlich Blond“: Old but gold. Entgegen aller Vorbehalte schafft es die blonde Elle Woods in „Natürlich Blond“ nach Harvard um dort Jura zu studieren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sie großen Erfolg und wird als eine von drei Student:innen für die Bearbeitung eines prominenten Mordfalls ausgewählt. Dabei liefert Woods, stets perfekt gestylt und mit Vorliebe in Pink und Glitzer, schließlich den entscheidenden Hinweis – nicht weil sie sich anpasst, sondern weil sie so bleibt wie sie ist. Dass sie ursprünglich nur wegen ihres Ex-Freundes nach Harvard gekommen war, hat man spätestens da vergessen. Learning: Woods löst das Klischeebild der blonden Barbie auf und macht ihr Anderssein schließlich zu ihrer Stärke und ihrem Markenzeichen. Authentizität ist Queen! Insa Schniedermeier
4 / 10
Season 3 Drama GIF by Animal Kingdom on TNT - Find & Share on GIPHY
Janine Cody – „Animal Kingdom“: Der Film „Animal Kingdom“ ist zwar schon zehn Jahre alt, ich muss trotzdem regelmäßig an ihn denken. Das liegt vor allem an der Figur der Janine Cody, eine Mafia-Matriarchin, die im australischen Melbourne in einem Sommer nach und nach ihre vier Söhne an Attentate und Razzien verliert. In den Jahren davor hat sie die Familie erfolgreich mit harter Hand und No-Nonsense als Quasi-CEO regiert; jetzt schwimmen ihr alle Fälle davon. Macht, Einfluss, Geld, Kinder – alles weg. „Ich versuche ja, das Positive in allem zu sehen, aber bei Gott, es fällt mir immer schwerer“, sagt sie einmal gegen Ende des Films. Mich beeindruckt die Antwort, die Cody auf die Katastrophen hat: gar keine. Außer, einfach weiterzumachen und komme was wolle allen Widerständen zu trotzen, im Glauben, das Richtige zu tun. Stark! Alexander Langer
5 / 10
Queensgambit GIF by Vulture.com - Find & Share on GIPHY
Elizabeth „Beth“ Harmon – „Das Damengambit“: Bisher gibt es in der realen Welt nicht eine einzige Schachweltmeisterin, da der Sport hauptsächlich von Männern betrieben wird. Die Netflix-Serie „Das Damengambit“ will auf diese Missstände aufmerksam machen. Im Mittelpunkt der Serie steht die junge Beth, die als Kind ihr unglaubliches Talent für Schach entdeckt und blitzschnell vom lokalen Phänomen zur internationalen Berühmtheit aufsteigt. Beth zeigt uns, wie sich Frauen in der Männerdomäne durchsetzen können, dass man dabei keine Angst haben muss und wie man aus Niederlagen lernt. Obwohl Beth immer wieder mit ihren Süchten im Alltag zu kämpfen hat, gibt sie nicht auf und kämpft bis zum Ende. Katharina Boecker
6 / 10
Dorothy Vaughan – „Hidden Figures“: Katherine Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson müssen sich in dem Film „Hidden Figures“ in einer Welt, in der keine Geschlechtergleichheit herrscht, behaupten. Vor allem Dorothy hinterließ bei mir einen bleibenden Eindruck. Ihre Abteilung soll durch einen Computer ersetzt werden. Durch ihre Hands-on-Mentalität schafft sie es, sich dem zu widersetzten. Sie übernimmt die Leitung der neuen Abteilung, aber nur mit der Voraussetzung, ihre Kolleginnen mitnehmen zu dürfen. Mit dem nötigen Ehrgeiz, Wissen, Willen und der nötigen Stärke strotzen sie allen Schwierigkeiten und erreichen das Unglaubliche zu dieser Zeit. Nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere Frauen. Dorothy Vaughan macht vor, wie wichtig es ist, nicht nur alleine gegen Benachteiligungen zu kämpfen, sondern auch für andere einzustehen und ihnen das zu ermöglichen, was man selbst auch schon geschafft hat. Janina Bueschking
7 / 10
Sex And The City Dancing GIF - Find & Share on GIPHY
Carrie Bradshaw – „Sex and the City“: „Ich kam nicht umhin mich zu fragen …” – kein anderer Satz hat mich wohl so sehr beeinflusst. Carrie Bradshaw nutzt ihn unentwegt als Kolumnist in „Sex and the City”. So problematisch die Serie in vielen Belangen auch ist, so sehr hat sie mein Denken verändert und mich nicht nur kritischer, sondern auch selbstbewusster werden lassen. Ich komme seitdem nämlich nicht mehr umhin, alles zu hinterfragen. Elena Berchermeier
8 / 10
Dana Sue – Süße Magnolien: Die Netflix-Serie „Süße Magnolien“ erzählt die Geschichte von drei Freundinnen, die ein Spa eröffnen. Vor allem der Charakter der Dana Sue ist beeindruckend. Sie führt ein Restaurant. Zeigt als Chefköchin Schwächen und Stärken und führt ihre Mitarbeiter:innen mit Zuckerbrot und Peitsche. Was in der Serie an Dana Sue deutlich wird? Egal, wie gut man ist und wieviel Mühe man sich gibt, manchmal kommt das Leben mit Problemen dazwischen. Es liegt nicht immer nur alles an eine*m selbst. Außerdem: Fehler zu machen ist mehr als menschlich. Nicole Plich Credit: Netflix https://www.youtube.com/watch?v=TEgrH93KLgY
9 / 10
Inspiration Prove Them Wrong GIF by Disney - Find & Share on GIPHY
Mulan – „Mulan“ (1998): Keine Disney-Figur hat mich nachhaltig so sehr geprägt wie Mulan – das starke Mädchen, das für ihren verletzten Vater zur Armee geht, um den Kaiser zu schützen. Mit dem Schwert schneidet sie sich die Haare ab und gibt sich ab dem Moment an als Mann. Die Kraft, der Ehrgeiz und der Wille von Mulan zeigen: Frauen können all das, was Männer auch können – sogar besser. Von dieser Entschlossenheit darf man sich ruhig eine Scheibe abschneiden. Nicole Plich
10 / 10
 - Find & Share on GIPHY
Meredith Grey – „Greys Anatomy“: Wie bekommt man Familie und Job unter einen Hut? Ganz einfach: Indem man es wie Meredith Grey macht. Die Protagonistin aus der US-amerikanischen Serie „Greys Anatomy“ ist eine ehrgeizige Chirurgin und mehrfache Mutter. Nachdem ihr Mann in einem Autounfall stirbt, ist sie mit ihren drei Kids auf sich allein gestellt. Aber auch, wenn das Leben ständig an ihren Kräften zehrt, lässt sie sich nicht unterkriegen. Was du von ihr lernen kannst: Nimm deine Verluste als Chance wahr, lass dir von niemandem einreden, dass du etwas nicht schaffst und sei du selbst. Und wenn es gar nicht mehr geht: Dreh die Musik auf, tanz 30 Sekunden auf der Stelle und schüttle alles von dir. Katharina Boecker

Das könnte dich auch interessieren

Diese zwei Gründerinnen mischen den Intimate Wellness-Markt auf Female Entrepreneurship
Diese zwei Gründerinnen mischen den Intimate Wellness-Markt auf
„Wir wollen Pioniere im Bereich Lifestyle-Kosmetik sein“ Female Entrepreneurship
„Wir wollen Pioniere im Bereich Lifestyle-Kosmetik sein“
Weltfrauentag: Sieben Kampagnen, die das Frausein in den Fokus rücken Female Entrepreneurship
Weltfrauentag: Sieben Kampagnen, die das Frausein in den Fokus rücken