Life & Style 10 Design-Ikonen, mit denen du beim Smalltalk beeindruckst

10 Design-Ikonen, mit denen du beim Smalltalk beeindruckst

Mit gutem Design ist es wie mit dem Glück. Es ist dann am schönsten, wenn man gar nicht darüber nachdenkt, sondern es einfach spürt. Gleichzeitig sind die Menschen dahinter oft viel unbekannter als ihre Produkte.

Wir würdigen hier zehn der klugen Frauen und Männer, die mit ihren Ideen unser aller Leben schöner machen. Schon mal von Libuše Niklová gehört? Ihre genialen Entwürfe fanden sich in tausenden Kinderzimmern. Und stehen heute in Museen.

1 / 17
Susan Kare
Als die junge Designerin Anfang der 80er Jahre bei Apple zu arbeiten begann, musste man Computer mit Codes bedienen. Kare entwickelte revolutionäre grafische Icons…
2 / 17
Etwa einen Papierkorb zum Löschen. Das leuchtete allen User:innen ein. Und sie gab dem Mac das Lächeln.
3 / 17
Anni Albers
Anni Albers wurde 1899 in Berlin geboren. Sie studierte am Bauhaus. Als Frau blieb ihr jedoch der Zugang zu vielen Kursen verwehrt. Sie spezialisierte sich auf bahnbrechendes Textildesign…
4 / 17
Und kämpfte auch im US-Exil dafür, dass Weberei nicht als zweitrangig abgetan wurde.
5 / 17
Dieter Rams
Der in Wiesbaden geborene Rams entwickelte viele Produkte für die Firma Braun. Er sollte aber auch zum Einfluss für eine noch berühmtere Marke werden…
6 / 17
Erkennt da jemand Ähnlichkeit zum Design berühmter Smartphones?
7 / 17
Jonathan Ive
Apple-Designer Jonathan Ive machte bei Dieter Rams gestalterische Anleihen.
8 / 17
Ray und Charles Eames
Ray Kaiser und Charles Eames heirateten vor 80 Jahren. Das Ehepaar entwarf legendäre Sitzmöbel…
9 / 17
Viele von ihnen werden bis heute hergestellt und verkauft. Etwa der berühmte Lounge Chair und Bürostühle von Vitra, die viele Konferenzräume zieren. Ein Beweis für Zeitlosigkeit!
10 / 17
Zaha Hadid
Die Entwürfe der in Bagdad, Irak, geborenen Visionärin setzen zu den harten Kanten der Bauhaus-Tradition einen Kontrapunkt…
11 / 17
Hadids Bauten sind auf der ganzen Welt zu finden. Das phaeno in Wolfsburg zeigt die für sie typischen organisch-fließenden Formen.
12 / 17
Libuše Niklová
Viel zu oft bleibt der Blick der Designgeschichte auf den Westen verengt. Im Ostblock entwarfen Designer:innen wie Libuše Niklová fantastisch anmutendes Spielzeug…
13 / 17
Für ihre Akkordeon-Entwürfe testete Niklová die vielfältigen Möglichkeiten des Materials Plastik aus.
14 / 17
Philippe Starck
Verspielt, streng, futuristisch und doch vertraut. Der französische Designer Philippe Starck vereint Gegensätze. Er entwarf etwa die 200 Millionen Euro teure Yacht mit dem schönen Namen „A“…
15 / 17
Die Zukunft sieht er in der Dematerialisierung. Architektur und Design sollen ganz am Erlebnis orientiert sein, so der 1949 geborene Designer.
16 / 17
Monika Mulder
Die schwedische Möbelhauskette machte auffällige Designs für den Massenmarkt zugänglich. Das Design für die Gießkanne Vållö stammt von Monika Mulder. Eine Kanne kostet 90 Cent…
17 / 17
Für Mulders Lampendesigns der Marke Pholc muss man hingegen ein paar hundert Euro ausgeben. Und sie sind nicht mal stapelbar!

Das könnte dich auch interessieren

Merkels Abschiedstag liefert die perfekten Office-Memes Life & Style
Merkels Abschiedstag liefert die perfekten Office-Memes
Glücksgefühle gefällig? In London eröffnet das „Dopamine Land“ Life & Style
Glücksgefühle gefällig? In London eröffnet das „Dopamine Land“
Tik-Tok-Trend: Warum junge Männer im Anzug in Massen ins Kino strömen Life & Style
Tik-Tok-Trend: Warum junge Männer im Anzug in Massen ins Kino strömen