Innovation & Future Microsoft beerdigt Internet Explorer

Microsoft beerdigt Internet Explorer

Wenn wir ehrlich sind, haben wir es alle kommen sehen: Internet Explorer wird sterben. Oder ist es schon lange tot? Fest steht: In Windows 11 wird der Internet Explorer nicht mehr verfügbar sein.

Bereits letztes Jahr kam die News heraus, dass es ab Juni 2022 kein Update mehr für Internet Explorer geben wird. Nun wird der Tod endgültig besiegelt. „Die Internet Explorer Desktop-App wird in Windows 11 nicht verfügbar sein. Microsoft Edge ist der neue Standardbrowser für Windows 11“, erklärte ein Sprecher von Microsoft dem Tech-Magazin THE VERGE. Und es stimmt, eigentlich hat Microsoft mit Edge ja bereits einen neuen Browser. Es wird also höchste Zeit.

Wir alle sind mit dem Internet Explorer aufgewachsen, haben ihn lieben und dann hassen gelernt. Es hat schon seine Gründe, warum jede:r mit ein wenig Computer-Affinität um das blaue E einen großen Bogen macht. Angefangen damit, dass er arschlangsam ist, scheint irgendwie nichts zu funktionieren: Seitenvorschauen, Log-ins, App-Kompatibiltät – meistens ein Drahtseilakt mit dem Explorer.

Kein Wunder also, dass sich Ex-User:innen bereits seit Jahren im Internet über den angestaubten Browser lustig machen. Wir haben für euch zehn Tweets und Memes herausgesucht, die die Probleme und den Tod des IE scherzhaft beleuchten.

1 / 10
4 / 10
5 / 10
7 / 10
8 / 10
9 / 10

Das könnte dich auch interessieren

Cannaable: Wie zwei Gründer das Amazon für CBD-Produkte aufbauen Innovation & Future
Cannaable: Wie zwei Gründer das Amazon für CBD-Produkte aufbauen
So könnt ihr Menschen aus dem Knast befreien, die bloß wegen ein paar Bahntickets dort einsitzen Innovation & Future
So könnt ihr Menschen aus dem Knast befreien, die bloß wegen ein paar Bahntickets dort einsitzen
Virtuelle Influencer:innen – der nächste Hype im Influencer-Marketing? Innovation & Future
Virtuelle Influencer:innen – der nächste Hype im Influencer-Marketing?