Life & Style 7 Immobilienprojekte, die eine Nummer zu groß geplant wurden

7 Immobilienprojekte, die eine Nummer zu groß geplant wurden

Wer in Städten wie Berlin oder München eine Wohnung sucht, wundert sich, warum nicht mehr Wohnraum entsteht. Andernorts hingegen stehen ganze Wohnsiedlungen leer. Wenn sie fertig sind, zieht niemand ein.

Es gibt etwa in der Türkei ein Immobilienprojekt, das aus identisch aufgebauten Häusern besteht, die wie französische Chateaus aussehen. Offenbar ging aber irgendwann das Geld aus und jetzt stehen alle Villen leer. Spitzname vor Ort: „Burj al Babas“, als Anspielung auf den gigantischen Burj al Arab in Dubai.

Das Feuilleton der FAZ warnt allerdings vor überheblicher Kritik am Stil der Häuser: „Man kann sich über die türkische Villenarmee lustig machen – aber sieht sie so viel schlechter aus als ein durchschnittliches deutsches Neubaugebiet, in dem die Fertighausindustrie einen wärmedämmputzumwickelten Billigkarton nach dem anderen aufstellt?“

In China und den USA gibt es weitere Beispiele für Investment-Ruinen, die nach dem Bau nie genutzt wurden. Wir zeigen die interessantesten in einer Bilderstrecke.

3 / 12
Die „Sanzhi Pod City“ auf Taiwan wurde nie eröffnet. Gerüchte von übernatürlichen Phänomenen machten die Runde.
4 / 12
Dieses verlassene Resort in Floridas ist mittlerweile abgerissen.
5 / 12
Im chinesischen Tianducheng, einer Paris-Kopie, standen lange viele Häuser leer.
6 / 12
Etwa 30.000 Menschen sollen heute in Tianducheng leben.
7 / 12
Die in der Inneren Mongolei erbaute Siedlung Kangbashi sollte eine Großstadt werden…
8 / 12
…stand aber ebenfalls über Jahre zu großen Teilen leer. Nun ändert sich das Berichten zufolge.
9 / 12
Das japanische Portal Nikkei schreibt, dass durch Ansiedlung von Schulen Leben in Kangbashi einkehrt.
10 / 12
Diese sogenannten „McMansions“ befinden sich in Missouri, USA.
11 / 12
Wie könnte eine Bilderstrecke über eigenartige Immobilienprojekte vollständig sein, ohne dass Nordkoreas seit Jahrzehnten nicht fertiggestelltes Ryugyong-Hotel vorkommt?
12 / 12
Schließlich noch eine Musikempfehlung, wo wir schon von einstürzenden Neubauten reden.

Das könnte dich auch interessieren

Nachruf: Das Ende von BlackBerry Life & Style
Nachruf: Das Ende von BlackBerry
National Geographic: Das sind die Top 25 Reiseziele für 2022 Life & Style
National Geographic: Das sind die Top 25 Reiseziele für 2022
Audemars Piguet x Marvel-Uhr: „Eine Portion Realität und etwas Illusion“ Life & Style
Audemars Piguet x Marvel-Uhr: „Eine Portion Realität und etwas Illusion“