Green & Sustainability Villa Viva: Auch Hamburg hat jetzt ein soziales Gasthaus

Villa Viva: Auch Hamburg hat jetzt ein soziales Gasthaus

Wir hatten bereits an anderer Stelle über die erste Villa Viva von Viva Con Agua berichtet und erklärt, dass man sozusagen mit der Übernachtung Gutes tut. Nun eröffnet auch in Hamburg eine Villa Viva – also ein soziales Gasthaus.

Zwischen dem Hauptbahnhof und den Deichtorhallen entsteht eine Übernachtungsmöglichkeit mit 300 Betten. Außerdem wird man Besonderheiten wie eine Camping-Etage, einen Zauberkiosk, die RoofDrop Bar und ein Restaurant dort finden.

Am Ende geht es auch bei diesem Bauprojekt darum, als Besucher:in durch das Buchen einer Übernachtung die weltweiten Trinkwasserprojekte von Viva Con Agua zu unterstützen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Viva con Agua de Sankt Pauli (@vivaconagua)

Benjamin Adrion, der Gründer Viva con Agua und Geschäftsführer der Villa Viva Holding, sagt dazu: „Eine nachhaltige Zukunft braucht kreative Lösungen und wir sind fest entschlossen einen Teil dazu beizutragen, dass unsere Welt noch nachhaltiger, sozialer und freudvoller wird in den kommenden Jahren. Mit Villa Viva wollen wir daher zeigen, dass soziales Wirtschaften gleichzeitig nachhaltig und erfolgreich sein kann. Kurzum: Wir wollen Maßstäbe setzen, neue Wege gehen und damit Menschen inspirieren für sozialen Wandel.“

Das könnte dich auch interessieren

Die Zukunft des Fleischkonsums: Wird Laborfleisch bald alltagstauglich? Green & Sustainability
Die Zukunft des Fleischkonsums: Wird Laborfleisch bald alltagstauglich?
Climateflation: Was Unternehmer:innen jetzt tun müssen Green & Sustainability
Climateflation: Was Unternehmer:innen jetzt tun müssen
Klimawandel: Haben wir bereits die 1,5-Grad-Grenze überschritten? Green & Sustainability
Klimawandel: Haben wir bereits die 1,5-Grad-Grenze überschritten?
„Grüne Berufe“: Nachhaltige Karrieren mit Zukunft Green & Sustainability
„Grüne Berufe“: Nachhaltige Karrieren mit Zukunft
Ex-Eon-Aufsichtsrat zum AKW-Aus: „Mit Verlaub, das ist Unsinn“ Green & Sustainability
Ex-Eon-Aufsichtsrat zum AKW-Aus: „Mit Verlaub, das ist Unsinn“