Life & Style „Cats of Brutalism“: So adorable hast du moderne Architektur noch nie gesehen

„Cats of Brutalism“: So adorable hast du moderne Architektur noch nie gesehen

Auf Instagram ist es ganz leicht, sich eine Nische zu suchen: Die einen interessieren sich für Fitness-Posts, andere für Foodporn, Kunst, Memes oder eben niedliche Tiere. Besonders beliebt: Katzen.

Etwas nischiger ist da schon die Community, die sich für zeitgenössische Architektur begeistert. Aber selbst einem oft als hässlich bis grauenerregend geschmähten Stil folgen Tausende von Fans auf dem Netzwerk: dem sogenannten Brutalismus. Anders als man meinen könnte, beschreibt der Name nicht die martialische Gestalt der Bauten aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts.

Stattdessen leitet er sich vom französischen „beton brut“ ab. Das heißt „roher Beton“. Denn genau daraus bestehen viele der Gebäude. Viele von ihnen wurden mittlerweile abgerissen. Aber langsam wächst die Wertschätzung. Architekt:innen machen sich weltweit dafür stark, die Betonklötze als Kulturerbe anzuerkennen.

Der Insta-Account „Cats of Brutalism“ könnte dabei helfen. Wenn Katzen und Architekturikonen zusammenkommen, ist der Eye-Candy-Faktor ziemlich unschlagbar. Und brutal sind Katzen schließlich auch. Überzeugendes Konzept!

Das könnte dich auch interessieren

Ukraine sammelt mit „Museum of War“-NFTs Spenden für Kriegsgüter Life & Style
Ukraine sammelt mit „Museum of War“-NFTs Spenden für Kriegsgüter
Siebtes Jahr mit Wachstum: fünf überraschende Zahlen vom Musikmarkt Life & Style
Siebtes Jahr mit Wachstum: fünf überraschende Zahlen vom Musikmarkt
Mit diesen Tipps überlebt ihr die digitale Weihnachtsfeier Life & Style
Mit diesen Tipps überlebt ihr die digitale Weihnachtsfeier