Anzeige
Die Stadt von morgen wird heute gemacht

Die Stadt von morgen wird heute gemacht

Wie können wir den Herausforderungen der Stadt von morgen schon heute begegnen? Der Start-up-Accelerator URBAN-X von MINI und dem US-Venture-Fund Urban Us fördert junge Gründerinnen und Gründer, die nur ein Ziel haben: eine lebenswerte Zukunft im urbanen Leben zu gestalten. 

Mehr als die Hälfte aller Menschen lebt heute in urbanen Zentren. Im Jahr 2050 werden es fast drei Viertel sein. Eine große Herausforderung – und zugleich eine Chance für unsere Zukunft. Um die Debatte über die Stadt von morgen anzuregen, hat MINI 2016 die Initiative „The Sooner Now“ ins Leben gerufen: als Dialogplattform für einen disziplinübergreifenden Austausch inspirierender Persönlichkeiten, die Impulse für das Zusammenleben in urbanen Räumen gibt. 

Seit mehr als sechs Jahrzehnten verschreibt sich MINI der klugen Nutzung von Mobilität und Infrastruktur. Unter dem Leitgedanken „Creative Use of Space“ wurde der erste MINI 1959 speziell für Menschen in der Stadt entworfen. Der vollelektrische MINI Cooper SE ist der nächste Beitrag für die urbane Mobilität von morgen. Doch das Engagement von MINI geht noch viel weiter. Für Start-ups, die das Leben in der Stadt besser machen, hat MINI in Partnerschaft mit dem US-Venture-Fund Urban Us den Accelerator URBAN-X gegründet.  

Alle sechs Monate wählt der MINI Start-up-Accelerator bis zu zehn junge Firmen aus, die auf die Unterstützung von mehr als 2000 Mentoren im Netzwerk zugreifen können. In jedes Unternehmen investiert URBAN-X mindestens 100.000 Dollar Startkapital. Die mehr als 60 Start-ups im Portfolio des MINI Accelerators arbeiten an den Lösungen für die größten Probleme, denen sich Städte rund um den Globus stellen müssen. Dabei geht es oft gar nicht um Technologien, die mit der Automobilbranche zu tun haben. Ebenso intensiv suchen die Unternehmen nach disruptiven und skalierbaren Lösungen in Bereichen wie Immobilien, Infrastruktur, Gesundheit, Wasser, Energie und mehr. Denn eins ist sicher: Die Stadt von morgen wird heute gemacht. 

URBAN-X im Podcast „How to Hack” 

Wer mehr über URBAN-X erfahren möchte, hört in den Podcast „How to Hack“ rein. In Episode #141 (ab 12.08.) spricht Tijen Onaran mit Sarah Schappert, der Verantwortlichen für den MINI Start-up-Accelerator. Sarah erklärt, welche Ideen das Leben in der Stadt besser machen können und worauf es ankommt, um ins Portfolio von URBAN-X aufgenommen zu werden. 

Jetzt reinhören: 

Beispiele der Start-ups, die URBAN-X unterstützt

Seite 1 / 5
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Warum uns auch diese Regierung nicht ruinieren wird Innovation & Future
Warum uns auch diese Regierung nicht ruinieren wird
Bill Gates‘ Milliarden-Wette: Mini-Reaktoren gegen die Energiekrise Innovation & Future
Bill Gates‘ Milliarden-Wette: Mini-Reaktoren gegen die Energiekrise
Neue Chancen für Startups: Das beinhaltet die neue Strategie der Bundesregierung Innovation & Future
Neue Chancen für Startups: Das beinhaltet die neue Strategie der Bundesregierung
Deepfake Dschungel: KI-Fälscher am Steuer, Forscher auf Spurensuche Innovation & Future
Deepfake Dschungel: KI-Fälscher am Steuer, Forscher auf Spurensuche
Der Roboter von OpenAI klingt (fast) wie ein Mensch Innovation & Future
Der Roboter von OpenAI klingt (fast) wie ein Mensch