Life & Style „Shiny_Flakes“: Der 19-Jährige, der die Welt mit Drogen versorgte

„Shiny_Flakes“: Der 19-Jährige, der die Welt mit Drogen versorgte

Eine Geschichte, die klingt wie aus einem Film: Ein gerade ein Mal 19-jähriger Computer-Nerd verschickt aus seinem Kinderzimmer in Leipzig zwischen 2013 und 2015 Drogen im Wert von über 4,1 Millionen Euro. Habt ihr schon einmal so ähnlich irgendwo gesehen? Klar, die Serie „How To Sell Drugs Online (Fast)“ orientiert sich auch an der Autobiografie des Online-Dealers Shiny_Flakes.

Erst kürzlich erschien die dritte Staffel der deutschen Netflix-Serie. Passend dazu erschien am 3. August die Dokumentation über Maximilian Schmidt, wie Shiny_Flakes im echten Leben heißt. Nachdem Schmidt im Februar 2015 von der Polizei in seinem Kinderzimmer verhaftet wurde, verurteilte in das Gericht zu sieben Jahre Haft.

Was macht „Shiny_Flakes“ heute?

Mittlerweile ist der Internet-Drogenbaron wieder auf freiem Fuß & steht für die Doku selbst vor der Kamera. Er soll die Drogen ganz allein verkauft und auch verschickt haben, anders als die Serie es vermuten lässt. Die Drogen hat er laut eigener Aussage über Kontakte aus den Niederlanden besorgt, wie die Zeit berichtet.

Insgesamt soll „Shiny_Flakes“ laut dem Dokumentations-Team eine Tonne Drogen über seine Webseite shinyflakes.com verschickt haben. Alles direkt aus dem Kinderzimmer in der Wohnung seiner Mutter. Die hat von all dem nichts gewusst.

Um einen genauen Eindruck von dem Vorgehen des Cyber-Dealers zu bekommen, baute das Produktionsteam sein altes Kinderzimmer 1:1 nach. Auch die Online-Aktivitäten sollen laut Netflix detailgetreu nachgebildet werden.

Shiny_Flakes
(Credits: Netflix)

Die Regisseurin Eva Müller erklärt: „Es ist selten und besonders, dass wir mit einer solchen Fülle an Material arbeiten konnten: Ein Täter, der zum ersten Mal vor der Kamera über sein Verbrechen spricht, seine Tat selbst reenacted und damit einen Einblick in eine Cyber-Crime Welt gibt, die sicher vielen bislang völlig unbekannt ist“.

Wie genau Maximilian Schmidt vorgegangen ist, könnt ihr euch selbst in der Doku reinziehen. Den Trailer zu der wohl legendärsten Cyber-Drogenstorys Deutschlands findet ihr hier:

Das könnte dich auch interessieren

Das sind die Key Learnings des Digitalreports 2021 Life & Style
Das sind die Key Learnings des Digitalreports 2021
Tipps von der Schlagfertigkeits-Queen: So kontert ihr als Frau richtig Life & Style
Tipps von der Schlagfertigkeits-Queen: So kontert ihr als Frau richtig
Bill Gates empfiehlt fünf Bücher zu den wichtigsten Themen aus 2020 Life & Style
Bill Gates empfiehlt fünf Bücher zu den wichtigsten Themen aus 2020