Innovation & Future VWs Zukunftsvision: Dein Auto wird zum Heimkino oder Gaming-Zimmer

VWs Zukunftsvision: Dein Auto wird zum Heimkino oder Gaming-Zimmer

Die IAA in München ist in vollem Gange. Auf der Messe werden jährlich die neuesten Entwicklungen und Visionen der Automobilbranche vorgestellt. Da dürfen neue Ideen von Volkswagen natürlich nicht fehlen.

Das Wolfsburger Unternehmen stellt auf der IAA unter anderem ihr Konzept des „ID. Life“-Autos vor. Das Crossover-Modell soll laut eigener Angabe die Zukunft der urbanen Mobilität prägen. Ganz schön große Versprechungen, doch was steckt dahinter?

Ein Dach aus PET-Flaschen

Wer die Mobilität von Morgen formen will, muss sich selbstverständlich mit Nachhaltigkeitsaspekten beschäftigen. Bei den ID-Modellen handelt es sich von Haus aus um ein E-Auto.

Doch VW geht beim „ID. Life“-Konzept noch einen Schritt weiter. Sie setzen als Material für das abnehmbare Dach auf 100 Prozent recycelte PET-Flaschen. Auch der Lack soll durch Holzspäne als Farbgeber und biobasiertem Härter nachhaltiger als herkömmliche Lackierungen sein.

Das minimalistische Design erinnert dabei an einen Kleinwagen im Offroad-Style. Auch Front- sowie Rückleuchte sind im futuristischen Design gehalten.

1 / 5
Credits: Volkswagen
2 / 5
Credits: Volkswagen
3 / 5
Credits: Volkswagen
4 / 5
Credits: Volkswagen
5 / 5
Credits: Volkswagen

Dein Auto als Heimkino und Gaming-Zimmer

Neben dem Nachhaltigkeitsaspekt sollte das Auto der Zukunft natürlich noch ein paar mehr Innovationen bieten. Mit ihrem Kleinwagen, der preislich bei 20.000 Euro anfangen soll, will VW vor allem Einsteiger:innen abholen.

Und was gibt es als junger Mensch entspannteres, als direkt im Auto ein digitales Entertainmentsystem zu haben. Deshalb ist das „ID. Life“-Auto so konzipiert, dass ihr euer Auto schnell in ein Heimkino oder Gaming-Zimmer verwandeln könnt.

Denn in dem Konzept-Auto ist ein Beamer integriert, der eure Filme, Serien und Games auf den Bildschirm im Amaturenbrett projiziert. Der Bildschirm kann dafür auch aus dem Amaturenbrett ausgefahren werden.

Zusätzlich kann das Smartphone oder Tablet für Navigation, Games und Filme voll in das System integriert werden. Außerdem verzichtet das Auto auf klassische Rück- und Seitenspiegel. Stattdessen sollen Kameras und Disyplays den Fahrer:innen einen Überblick über den Verkehr geben.

Das Einsteiger-E-Auto soll 2025 auf den Markt kommen. Dabei ist das Konzept nur ein erstes Konzept. Wie genau das finale Produkt aussieht und funktioniert, bleibt also VWs Geheimnis.

Das könnte dich auch interessieren

Ewiges Leben und KI? Diese Filme wagen einen Blick in die Zukunft Innovation & Future
Ewiges Leben und KI? Diese Filme wagen einen Blick in die Zukunft
Built To Last: Was bedeutet zeitlos in Hinblick auf Design?
Anzeige
Built To Last: Was bedeutet zeitlos in Hinblick auf Design?
Menstruationswerbung zeigt jetzt rote anstatt blauer Flüssigkeit Innovation & Future
Menstruationswerbung zeigt jetzt rote anstatt blauer Flüssigkeit