Innovation & Future Der neue Superman ist bisexuell

Der neue Superman ist bisexuell

Vor einigen Wochen hatte ein DC-Comic-Charakter endlich sein Coming-Out: Robin, der Sidekick von Batman, stellte sich als bisexuell heraus. Dies war DC’s Antwort auf jahrzehntelange Fan-Diskussionen rund um Robins Sexualität.

Robin und sein alter Freund Bernard Dowd in „Batman: Urban Legends“ (Quelle: DC)

Nun wird ein nächster DC-Comic-Charakter sein Coming-Out haben: Jon Kent, der Sohn von Superman Clark Kent, entpuppt sich ebenfalls als bisexuell. In der neuesten Superman-Ausgabe „Son of Kal-El“ verliebt er sich in den Reporter Jay Nakamura, den er noch vom College kennt.

Jon Kent tritt in den aktuellen Episoden in die Fußstapfen seines Vaters und sorgt als Superman für Recht und Ordnung. Da er ein recht neuer Charakter ist, werden seine verschiedenen Persönlichkeitsmerkmale nach und nach aufgezeigt.

Mehr Diversität in Comics

Der Autor dieser Ausgabe Tom Taylor schreibt dazu in einem Statement: „Ich habe immer gesagt, dass alle Held:innen brauchen und alle es verdienen, sich selbst in einem oder einer Held:in wiederzufinden – und ich bin sehr dankbar dafür, dass DC Comics und Warner Bros. diesen Gedanken teilen.“

Auch wir finden es super, dass Superheld:innen nicht mehr ausschließlich weiß, männlich und hetero sind, sondern verstärkt auch andere Personengruppen als Superheld:innen dargestellt werden. 

Das könnte dich auch interessieren

Facebook ist jetzt über eine Billion Dollar wert Innovation & Future
Facebook ist jetzt über eine Billion Dollar wert
Netflix goes Gaming: Steht klassisches Bingen vor dem Aus? Innovation & Future
Netflix goes Gaming: Steht klassisches Bingen vor dem Aus?
KI bewertet nicht nur Persönlichkeit bei Bewerbungsgespräch Innovation & Future
KI bewertet nicht nur Persönlichkeit bei Bewerbungsgespräch