Productivity & New Work Happiness-Index: Sind Gründer:innen glücklicher als Arbeitnehmer:innen?

Happiness-Index: Sind Gründer:innen glücklicher als Arbeitnehmer:innen?

Wer das eigene Hobby zum Beruf macht, muss nie wieder arbeiten. Zumindest ist das der vorherrschende Tenor, der einem seit Kind auf immer wieder eingetrichtert wird. Um das eigene Hobby zum Beruf zu machen, muss man meist entweder Künstler:in, Sportler:in oder eben Selbstständig werden.

Ob die Selbstständigkeit wirklich zu mehr Glück führt, hat sich die E-Commerce-Plattform Shopify einmal genauer angeschaut. Gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Karnta haben sie dafür eine repräsentative Umfrage unter Selbständigen und Arbeitnehmenden durchgeführt und anschließend den „Happiness-Index“ herausgearbeitet.

Soviel sei schonmal verraten: laut der Shopify-Studie sind Selbstständige tatsächlich glücklicher in ihrem Beruf als Arbeitnehmende. 86 Prozent der Gründer:innen sagen von sich, sie können ihre eigenen Fähigkeiten perfekt einsetzen. Bei Angestellten liegt die Zustimmung bei nur 66 Prozent.

81 Prozent der Gründer:innen, sagen außerdem, sie können ihre eigenen Werte mit denen ihres eigenen Unternehmens vereinbaren. Bei Angestellten ist das deutlich weniger, dort sind es gerade einmal 57 Prozent. Logisch, wer gründet, hat im besten Fall eben auch nach seinen eigenen Werten gehandelt.

Durch die weiteren Ergebnisse könnt ihr euch hier klicken:

1 / 3
2 / 3
3 / 3

Das könnte dich auch interessieren

Fünf Tools, die eure virtuellen Teammeetings auffrischen Productivity & New Work
Fünf Tools, die eure virtuellen Teammeetings auffrischen
Fünf Tipps für den Montag, damit der Freitag entspannter wird Productivity & New Work
Fünf Tipps für den Montag, damit der Freitag entspannter wird
„Man kann bei jedem Feuer entfachen“ – Lasse Rheingans über die Erfahrungen mit New Work Leadership & Karriere
„Man kann bei jedem Feuer entfachen“ – Lasse Rheingans über die Erfahrungen mit New Work